Weihnachtsandacht der SEK I und IKL2

Unter dem Motto „Auf der Suche nach Licht“ fand die diesjährige besinnliche Weihnachtsandacht der Brüder-Grimm-Schule am Donnerstagmorgen vor Beginn der Weihnachtsferien in der Reinhardskirche in Steinau statt.

Mit Wortbeiträgen und stimmungsvollen Musikstücken beteiligten sich zahlreiche SchülerInnen und LehrerInnen am vielfältigen Programm.

Eröffnet wurde der Weihnachtsgottesdienst durch eine Begrüßung von Frau Ommert. Anschließend stimmte das gemeinsame Singen des Musikstückes „Feliz Navidad“ sowie das Gebet und der Gesang der Klasse F5a alle SchülerInnen weihnachtlich ein.

In dem Vortrag des Psalms 36,10 der Klasse R8 wurde das Thema des Gottesdienstes aufgegriffen und Gott hierbei als das Licht unserer Welt bezeichnet. Weiter vertieft wurde die „Suche nach dem Licht“ durch die Klasse R10, die die Geschichte der vier Kerzen des Adventskranzes erzählte. Laut dieser stehe die erste Kerze für den Frieden, die zweite für den Glauben und die dritte für die Liebe. Die letzte und vierte Kerze verdeutliche die Hoffnung, die die ersten drei Kerzen anzünde, wenn diese einmal ausgehen sollten.

In der Ansprache des Pfarrers Fleischers erklärte dieser, dass wir alle auf der Suche nach Licht sind. Für viele Jugendliche sei die Dunkelheit allerdings ebenfalls sehr spannend. Und auch wir Menschen insgesamt tun vieles im Dunkeln. Hierbei seien wir jedoch immer auf der Suche nach dem Licht, das Wärme und Geborgenheit darstelle. Am Ende seiner Ansprache wünschte er allen, dass unser Licht der Hoffnung niemals ausgehe und wir dieses für andere darstellen sollen.

Nach dem Liedvortrag „Mary’s Boy Child“ der Klasse F6 folgten die Weihnachtswünsche des Schulleiters Herr Seib. In seiner Rede bedankte er sich zunächst bei den SchülerInnen für die große Beteiligung am Weihnachtsgottesdienstes. Ebenfalls dankte er Pfarrer Fleischer, Pfarrer Rapu, Frau Müller, Frau Ommert und Herrn Heiliger für die zahlreiche Vorbereitung und Gestaltung, die zum Gelingen des Weihnachtsgottesdienstes beigetragen haben. Darauffolgend nahm er Bezug zu dem Musikstück „Kann mich irgendjemand hör’n“, das die Schülerin Arlelis der Klasse F5b vorgetragen hatte.… >>> Weiterlesen <<<

Vorlesewettbewerb der Klassen 6 an der Brüder-Grimm-Schule

Auch in diesem Jahr fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Adventszeit statt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b im Unterricht jeweils 3 KurssiegerInnen bestimmt hatten, lasen die ausgewählten Kinder am 11. Dezember dem gesamten Jahrgang ihre Textstellen vor.
Die Jury – bestehend aus Schulleiter Guido Seib, der Deutschlehrerin Frau Benatzky und der Referendarin Frau Müller – bewertete die tollen Lesebeiträge.

Dabei konnte die Schülerin Sonila Murseli mit ihrem Textausschnitt aus dem 6. Band der berühmten Kinderbuchreihe „Gregs Tagebuch“ überzeugen und gewann den Vorlesewettbewerb, dicht gefolgt von der Zweitplatzierten Tessa L., die eine Textstelle aus dem Buch „Schutzhof Schwalbennest. Das Glück der Pferde“ vorlas. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler freuten sich über eine kleine schokoladige Aufmerksamkeit, die durch den Förderverein der Brüder-Grimm-Schule ermöglicht wurde.

Bei der Erst- und Zweitplatzierten war die Freude über einen zusätzlichen Gutschein für die schulische Cafeteria besonders groß!

Neue Schulsanitäter ernannt

Kurz vor den Weihnachtsferien wurden im Rahmen der Schulsanitäter-AG Schülerinnen und Schüler zu neuen Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern ernannt.
Diese wurden in der AG durch Simone Riefer von den Maltesern fortgebildet und von Herrn von Brandenstein feierlich ernannt.
Wir sind sehr froh, dass sich immer wieder neue Schülerinnen und Schüler für das Amt des Schulsanitäters begeistern lassen!

Neue Schulsanitäter sind:
Luisa Kratz, Josephine Elstner, Elias Rothmann, Max Spielmann, Jules Kirchner, Mira Huschka, Noemi Bernges, Dilan Youssef

Weihnachtsandacht der Klassen 1-4 und IKL

Am Montag, den 18.12.2023, fand für die Klassen 1 bis 4 und die Intensivklasse eine Weihnachtsandacht in der St.Paulus Kirche in Steinau statt.

Gestaltet wurde der Gottesdienst durch Frau Keul, die durch Pfarrer Herr Fleischer unterstützt wurde. Die musikalische Umrahmung übernahm Lehrer Herr Heiliger.

Ein besonderes Highlight der Weihnachtsandacht war das Krippenspiel, das von der Klasse 2a mit Frau Lutz vorgeführt wurde.

Die Brüder-Grimm-Schule bedankt sich für die schöne Gestaltung des Gottesdienstes.

Bericht: STEI

Ausflug zur Eissporthalle und zum Weihnachtsmarkt

Zum Ende des Jahres besuchten die Klassen R7 und IKL am Dienstag, den 12.12.2023, gemeinsam mit Herrn Becker, Herrn Hodja, Frau Gottwald und Herrn Lauer die Eissporthalle in Frankfurt. Das Schlittschuhlaufen war für alle ein Highlight: Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, jeder konnte sein Können auf dem Eis unter Beweis stellen. Nach ein paar erfolgreichen Stunden auf der Eisfläche machten sich die beiden Klassen anschließend auf zum Weihnachtsmarkt. Dort hatten sie Zeit, die vielfältigen Stände zu begutachten. Gut gelaunt, aber auch ausgepowert, begaben sich die SchülerInnen gegen Nachmittag wieder auf den Weg zurück nach Steinau.

Bericht: STEI

Neue Bücher für die Bücherei

Auch in diesem Jahr unterstützt der Förderverein der Brüder-Grimm-Schule unsere Schulbücherei. Eine Vielzahl an neuen und bewährten Büchern konnte dank der Finanzierung durch den Förderverein angeschafft werden.

Dabei sind Bücher aus beliebten Buchreihen wie Die Schule der magischen Tiere, Beast Quest, Die drei ??? Kids, Gregs Tagebuch. Neu in unserer Bücherei sind Exemplare der Reihe Major Tom.

Koch- und Backbücher sind aktuell bei Groß und Klein der Renner, daher wurde hier das Angebot erweitert.

Neben dem neuen Buch von Cornelia Funke mit dem Titel Die Farbe der Rache gibt es auch neue zweisprachige Werke.

Die Schulgemeinde dankt dem Förderverein für die Unterstützung!

Bericht: WIE

Schülerinnen und Schüler der Intensivklassen haben sich kreativ betätigt

Schülerinnen und Schüler der Intensivklassen haben die doch in die Jahre gekommenen Räume der Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung neu gestrichen und kreativ gestaltet.
Ebenso wurde dem Schutzgitter an der Ringstraße ein neuer bunter Anstrich gegeben. Viele Vorbeifahrende haben dies Aktion als sehr positiv wahrgenommen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Schülerinnen und Schüler der Intensivklassen!   

Bericht: SEI

Einmal bitte durchs Herz rutschen

Der letzte Ausflug in diesem Jahr führte die Klasse H7 mit Klassenlehrerin Kathrin Franke zu einer in Europa einzigartigen Ausstellung: das begehbare Herz in Fulda.
In dessen Vorbereitung beschäftigte sich die Klasse intensiv im Biologieunterricht mit dem Aufbau des Herzes, des Blutkreislaufes und Krankheiten. Dank guter Beziehungen zu einem Metzger wurde auch ein Schweineherz im Klassenraum seziert.
Am 8. Dezember erhielt die Klasse in der Kinderakademie Fulda, die das begehbare Herz beherbergt, eine interessante Führung, in dessen Verlauf mehrmals die Möglichkeit bestand, durch das riesige Herz zu klettern und den Weg des Blutes durch die verschiedenen Blutgefäße eigenständig zu erleben. Außerdem gab es interessante Exponate, wie verschiedene Säugetierherzen, zu bestaunen und dem Schlagrhythmus kleiner (z.B. Feldhase) und großer Tiere (z.B. Elefant) zu lauschen. Anschließend nutzte die H7 ausgiebig die Möglichkeit, die Ausstellung mit naturwissenschaftlichen Mitmachgeräten und diversen Spiel zu erleben.
Zum Abschluss durfte ein Weihnachtsmarktbesuch nicht fehlen. Mit ganz vielen neuen Eindrücken und gefüllten Shopping – Taschen ging es mit dem Zug zurück nach Steinau.

Bericht: FRA

Förderverein hilft schnell und unkompliziert in der Küche

Jeden Montag findet in der Lehrküche der Brüder–Grimm–Schule ein Wahlpflichtkurs „Kochen“ statt. Nur eine Woche vor dem Start des Muffin – Marathons der Kochgruppe von Frau Franke wurde festgestellt, dass sämtliche Küchenwaagen nicht mehr funktionstüchtig waren. Eine schnelle Anfrage an den Förderverein ließ die Kids aufatmen. Der Förderverein „Freunde der Brüder–Grimm–Schule “ sponsert eine neue Küchenwaage!
Am 20.11. 23 kam die Neuanschaffung gleich zum Einsatz. Mit genauer Digitalanzeige und leicht zu reinigender Edelstahlschüssel entstanden leckere Muffins in drei Geschmacksrichtungen. Beide Wahlpflichtkurse „Kochen“ sagen: Herzlichen Dank dem Förderverein!

Bericht: FRA

Theater gegen Gewalt

Am 17. November 2023 war das Team des Tugce Albayrak Vereins zu Gast in der Brüder – Grimm – Schule. Die Klasse H7 hat sich gemeinsam mit Unterstützung zweier Theaterpädagogen dem Thema „Gewalt und Zivilcourage“ genähert. Einführend erzählte der Bruder von Tugce Albayrak vom Schicksal seiner Schwester, die 2014 in Offenbach gewaltsam zu Tode kam, während sie Zivilcourage zeigte, um zwei jungen Mädchen zu helfen.
Zum “Aufwärmen“ gab es verschiedene Übungen, die der Klasse großen Spaß machten und ganz enorm die Stimmung hoben. Einige “Mutproben“ mussten bestanden werden – der Lohn war Applaus der Klassenkamerad*innen.
Improvisationsübungen zeigten, wie verhalte ich mich, wenn ein Fremder zu nahe kommt, wie reagiere ich auf Pöbeleien, kann ich durch Gestik und Mimik schwierige Situationen durchstehen und eine Eskalation vermeiden. Die H7 überraschte dabei durch Talent und Unerschrockenheit. Es wurde getobt, gebrüllt und herzhaft gelacht. In Kleingruppen wurden Präsentationen erarbeitet, die anschließend vor der Klasse vorgeführt wurden. Dabei wurden mögliche Alltagssituationen dargestellt, in der Gewalt von einer oder mehrerer Personen ausgeübt wurde und Lösungsansätze diskutiert, wie man richtig reagiert und welche Alternativen gäbe es.
Die Klasse H7 war sich einig: Der Vormittag war grandios, hat Spaß gemacht und wir haben viel gelernt! Ein herzliches DANKESCHÖN geht an den Tugce Albayrak Verein für die hervorragende Arbeit und an den Förderverein „Freunde der Brüder – Grimm – Schule“, der die Kosten übernommen hat.

Bericht: FRA