Julian ist Schulsieger

Einen Tag vor Nikolaus fand an der Brüder – Grimm – Schule Steinau der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Im Vorfeld hatten die Klassen 6a und 6b ihre Klassensieger gekürt, welche nun ganz aufgeregt dem Schulwettbewerb entgegenfieberten.

Die Lektüre reichte vom beliebten „Gregs Tagebuch“, über fabelhaftes in den „Kinder des Dschinn“ bis hin zu den altbewerten Geschichten der „Fünf Freunde“. Der Sieger des Wettbewerbs ist Julian Kretschmann aus der Klasse 6a. Er überzeugte durch eine sehr gute Leseleistung in Verbindung mit einer hervorragenden Buchvorstellung. Vize wurde Geburtstagskind Ina Maria Miedel.

Alle Vorlesekinder bekamen wie in jedem Jahr vom Förderverein ein kleines Präsent, die beiden Erstplatzierten konnten sich über Cafeteria – Gutscheine freuen. Zum ersten Mal wurde ein Sonderpreis für eine außergewöhnliche Buchvorstellung vergeben. Ihn erhielt Lawin Hassan aus der Klasse 6a.

Bericht: FRA

Schulwegbegehung der 1. Klassen

Am Donnerstag, den 01. Dezember machten unsere neuen Schulkinder gemeinsam mit der Polizei Schlüchtern eine Schulwegsbegehung um das Gelände der Brüder-Grimm-Schule. Zuerst kamen die Polizisten in die Klassenräume der Erstklässler und erarbeiteten mit den Kindern einige Situationen, die ihnen auf dem täglichen Schulweg begegnen.
Die Schülerinnen und Schülern lernten das Verhalten an einem Zebrastreifen, einer Fußgängerampel und gefährlichen Kreuzungen. Anschließend liefen die Polizisten mit den Kindern das Gelände um die Schule ab und übten gemeinsam die Straße richtig zu überqueren.
Zum Abschluss durften die Erstklässler den Polizisten noch Fragen stellen und ein Gruppenfoto vor dem Polizeiauto machen. 

Bericht: WEIK

Der erste Prüfungsteil ist geschafft

Mit hervorragenden Leistungen hat die Klasse H9 der Brüder – Grimm – Schule Steinau am Freitag, den 25.11.22, den ersten Prüfungsteil ihres Abschlusses gemeistert. Innerhalb von vier Tagen haben die Schülerinnen und Schüler sich intensiv mit ihrem selbstgewählten Thema beschäftigt, Modelle gebaut, Naturkosmetik hergestellt, Plakate gestaltet.
Die Themen waren vielfältig und entstammten oft dem Hobbybereich der Schüler. So stellte eine Gruppe sehr leidenschaftlich die Geschichte der Zweiräder an ihren eigenen gepflegten und selbst restaurierten Maschinen (siehe Foto) vor. Die Mädchen widmeten sich der Herstellung unterschiedlicher Naturkosmetika für Gesicht und Haare – natürlich wurde alles selbst getestet. Eine Gruppe Kaugummi – Liebhaberinnen suchte nach Erklärungen für dessen Erfolgsgeschichte, stellten eine eigene Sorte her und verblüfften die Prüfungskommission mit Alternativen.
Es haben auch vier SchülerInnen der Klasse R9 diesen Prüfungsteil erfolgreich abgelegt. Die ganze Schulgemeinde gratuliert!

Bericht: FRA

Infoveranstaltungen zum Thema „Rechtsextremismus“ an der Brüder-Grimm-Schule

Am Dienstag, den 11. Oktober, fand für das Kollegium der Brüder-Grimm-Schule eine Dienstversammlung zum Thema „Rechtsextremismus erkennen – Auffälligkeiten – Umgang damit“ statt. 

Während sich die erste Infoveranstaltung an die Lehrkräfte der Schule gerichtet hatte, zielte die zweite speziell auf die SchülerInnen der 8-10 Klassen. Die Infoveranstaltung zum Thema „Rechtsextremismus erkennen – wie Rechtsextremismus unsere Demokratie herausfordert“ erfolgte in der Halle am Schloss am Mittwoch, den 9. November, in der 3.+ 4.Stunde.

Sowohl die Dienstversammlung als auch die Informationsveranstaltung wurden vom Kompetenzzentrum Rechtsextremismus Landesamt für Verfassungsschutz in Wiesbaden durchgeführt. Die Brüder-Grimm-Schule dankt dem Referenten Herr Daniel vom Amt für Verfassungsschutz für seine informativen Vorträge.

Darüber hinaus wird vom 17.-20. Januar jeweils in einer Doppelstunde ein „präventives Projekt gegen Rechtsextremismus und für Vielfalt“ in den Klassen R7 und H7 angeboten. Dieses Projekt wird von „Creative Change e.V.“ aus Offenbach durchgeführt.

Bericht: STEI

Theater-Projekt an der Brüder-Grimm-Schule

In Zusammenarbeit von der Brüder Grimm Schule Steinau und dem Löwenecker-Theaterchen Jürgen Rassek Berlin fand vom 17. Oktober 2022 bis zum 04. November 2022 erstmalig ein Projekt Schattentheater statt. Auf dem Spielplan standen die Märchen „DIE BLUMEN DER KLEINEN IDA“ von Hans-Christian Andersen sowie „DAS WASSER DES LEBENS“ von den Brüder Grimm. Die dramaturgische Bearbeitung und szenische Einrichtung besorgte der künstlerische Leiter Jürgen Rassek. Die beiden Märchen gestalteten die Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Brüder Grimm Schule Steinau, die zum ersten Male überhaupt Theater spielten. Proben- und Präsentationsort war der Rathauskeller der Stadt Steinau. Dank einer großzügigen und freundlichen Unterstützung des Verkehrs- und Bürgermeisteramtes der Stadt Steinau konnte nicht nur der Rathauskeller als solcher, sondern auch die bühnentechnische Einrichtung, die jährlich für die STEINAUER PUPPENSPIELTAGE im Rathauskeller installiert wird, von den beteiligten Kindern und dem Kindertheater genutzt werden. Für die szenische Gestaltung der Schatten-Projektionen kam das MOBILE SCHATTENTHEATER des Löwenecker-Theaterchens zum Einsatz. Wäre die Nutzung des Kellers nicht möglich gewesen, hätte dieser wichtige Baustein für kulturelle Bildung im Grundschulalter, in Steinau nicht stattfinden können. Die Grundschule hat wie viele deutsche Schulen Raumnot!

In der ersten Projektwoche gestalteten Kinder der 3. Jahrgangsstufe das Märchen „Die BLUMEN DER KLEINEN IDA“ mit Tanztheater, Schau- und Schattenspiel. In vier intensiven, kreativen Probentagen wurde das Märchen lebendig in Szene gesetzt. Hervorzuheben sind die sprachlichen Leistungen aller beteiligten Kinder – das Andersen-Märchen ist vom Satzbau, Wortschatz und Stil sehr anspruchsvoll geschrieben – sowie die selbst entworfenen Choreografien der tanzenden Blumen – die Blumen der kleinen Ida. Die Kinder konnten aus den Aufgabengebieten Tanz-Schauspiel-Sprecher-Erzähler und Beleuchter wählen.

Noch anspruchsvoller wurde es dann nach den Herbstferien mit der 4. Jahrgangsstufe und einer dritten Klasse der 3. Jahrgangsstufe. Um möglichst vielen Kindern die Teilnahme am Projekt zu ermöglichen, wurde die Dramaturgie und Spielvorlage für das Märchen „DAS WASSER DES LEBENS“ in 3 Teile geteilt: Dies bot sich an, da gerade in den Märchen der Brüder Grimm die dreifache Wiederholung eines Handlungs- bzw.… >>> Weiterlesen <<<

Vorsorge für einen Bienen – Frühling

Am vergangenen Mittwoch, den 2. November, fand eine weitere Pflanzaktion von Frühblühern in Kooperation mit ortsansässigen Imkern und der Brüder-Grimm-Schule Steinau statt.
Die Kreissparkasse Schlüchtern hatte im Frühjahr 2022 dem Kreis-Imkerverein Altkreis Schlüchtern(KIV) eine großzügige Spende zukommen lassen, so konnten 1000 Krokus- und Schneeglöckchenzwiebeln erworben werden. Diese wurden mit Hilfe der Klasse H9 mit Klassenlehrerin Kathrin Franke sowie dem Vorsitzenden des KIV Herrn Wolfgang Wagner, Herrn Rainer Pusch und Initiator der Aktion Karl Heinz Kaufmann im Schulgarten der Brüder-Grimm-Schule unter fachmännischer Anleitung gepflanzt.
Bereits in den Jahren davor konnten vielerlei Blumenzwiebeln gemeinsam mit SchülerInnen der BGS und dem Imkerverein im Schlossgarten Steinau gesetzt werden. Nun hoffen alle Beteiligten auf eine reiche Blüte, um den Insekten bei der Nahrungssuche im Frühjahr zu helfen.

Bericht: FRA

Partielle Sonnenfinsternis am 25. Oktober 2022 

Hi, hier ist die Nawi-AG: Wir wollen Euch auf ein erstaunliches Naturschauspiel hinweisen. Habt Ihr schonmal gesehen, wie der Mond einen Teil der Sonne verdeckt? Am 25.Oktober findet eine solche partielle, also teilweise, Sonnenfinsternis statt. Das solltet ihr nicht verpassen – die nächste ist in Deutschland erst wieder in drei Jahren zu sehen – im März 2025.
Beginn der Finsternis ist bei uns in Steinau 11:10 Uhr.  
Das Ende des Naturschauspiels ist gegen 13:10 Uhr. 

ABER ACHTUNG!!! Ihr dürft die Sonne nur durch eine spezielle Schutzbrille beobachten.
In unserem Weltraummodell haben wir das Ereignis für euch schonmal auf der Ringstraße hinter der Schule dargestellt.
Erde und Mond sind dann 150 m von der Sonne entfernt und der kleine Mond (4mm groß) kann dann die große Sonne 1,40 m vollständig abdecken da er sehr nahe an unserer Erde ist (nur 40 cm entfernt). 
Viel Spaß und gutes Wetter zum Beobachten wünscht Euch die Nawi-AG 

Bericht: BER

Willkommensgeschenk vom Förderverein

Über einen Rucksack mit Schullogo können sich nun alle 69 Erstklässler der Brüder – Grimm – Schule freuen. Der Förderverein „Freunde der Brüder – Grimm – Schule“ hieß auch in diesem Schuljahr alle SchülerInnen der drei 1. Klassen herzlich willkommen und überreichte jedem Kind einen Rucksack. Die Freude war groß und schon am nächsten Schultag wurden viele eingeweiht.

Bericht: FRA

Studienfahrt nach Paris

Am Dienstag, dem 13.09.22 war es soweit: Die lang ersehnte Studienfahrt der Französisch Schülerinnen und Schüler der Klasse R10 konnte nach Corona-bedingter Verzögerung endlich losgehen. Morgens um 04.15 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Steinau und mit Umstieg in Frankfurt erreichten wir Paris bereits um 10 Uhr. Nachdem die Mehrtagestickets besorgt waren, startete das Abenteuer, denn wir mussten mit Gepäck in die Métro und fuhren in unser Hotel, um einzuchecken. Nach ganz kurzer Pause begannen wir mit dem Sightseeing und besuchten La Défense mit dem Grande Arche und den Triumphbogen, bevor wir auf den Champs-Elysées bis zum Place de la Concorde bummelten. Zur Erholung folgte eine Bootsfahrt auf der Seine entlang vieler Sehenswürdigkeiten der französischen Metropole. Die Pyramide des Louvre sollte der Abschluss des Tages sein, doch da für den nächsten Tag Regen angesagt war, beschlossen wir, uns noch den leuchtenden Eiffelturm bei Nacht vom Place du Trocadéro aus anzusehen. Trotz völliger Übermüdung verzauberten uns die funkelnden Lichter des Eiffelturms, bevor wir in die Betten fielen.

Nach dem Frühstück im Hotel  mit Baguette, frischen Croissants und Pains au chocolat fuhren wir nach Versailles, um die Gärten und das Schloss des Sonnenkönigs mit dem beeindruckenden Spiegelsaal zu besichtigen. Wider Erwarten hielt das Wetter auch am 2.Tag, sodass wir anschließend noch zum Eiffelturm fuhren. Nach 669 Stufen zu Fuß zur 2. Etage, zog es uns fast vollzählig ganz nach oben. Mit dem Aufzug ging es dann auf knapp 280 Meter Höhe und der Blick von dort auf Paris hat so manche Strapaze vergessen lassen. Ein Spaziergang am Montmartre bei Abenddämmerung mit Besuch der Kathedrale Sacré-Cœur und dem Place du Tertre rundete den Tag ab.

An unserem letzten Tag besuchten wir die Katakomben von Paris, in denen die Gebeine von 6 Millionen Menschen aus dem 18. Jahrhundert zu sehen sind, die in diesem alten Steinbruch gelagert wurden, als die Friedhöfe von Paris völlig überfüllt waren.… >>> Weiterlesen <<<

Beste Praktikumsberichte an der Brüder-Grimm-Schule

Sehr stolz ist die Brüder-Grimm-Schule auf die beiden Schülerinnen Leonie Bernges (H9) und Anna Kress (R10), die bereits beim ersten Wettbewerb „Bester Praktiumsbericht“ vom Arbeitskreis Schule Wirtschaft Schlüchtern den 1. und 3. Platz erreichten.

Bei der Preisverleihung am 24.Mai 2022, die im Rahmen der Wächtersbacher Berufsmesse stattfand, wurden die beiden SchülerInnen durch ihre Klassen unterstützt.

Auch beim zweiten Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ vom Arbeitskreis Schule Wirtschaft Osthessen konnten Leonie Bernges und Anna Kress durch ihre sehr guten Leistungen glänzen und erzielten beide den 1. Platz. Die Verleihung der Preise erfolgte hierfür online am 8.Juli 2022. Als Geschenk und Würdigung ihrer tollen Berichte erhielten die Schülerinnen Sachmittel sowie zwei Geldgutscheine.

Leonie Bernges absolvierte ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Kinderarztpraxis Dr. Beschorner in Schlüchtern. Das Praktikum von Anna Kress fand in der Firma „WohnVision“ in Steinau statt.

Bericht: STEI

Von links nach rechts: Herr Heiliger, Frau Franke, Leonie Bernges, Anna Kress und Schulleiter Herr Seib