Spessartheldenlauf in Bad Soden-Salmünster

Ein Zeichen für friedliches und gewaltfreies Miteinander bei fairem sportlichem Wettbewerb hat am Sonntag die Kurstadt Bad Soden-Salmünster erlebt. Rund 500 Läufer von Sechstklässlern bis zum 80-Jährigen beteiligten sich am Benefizlauf „Spessarthelden laufen gegen Gewalt“. Mit dabei war auch ein Läuferteam der Brüder-Grimm-Schule Steinau mit Schüler*innen und Lehrer*innen in den Disziplinen 5km Lauf und 5km Nordic Walking. Untestützt wurden sie von Eltern und Schüler*innen der Schule. Vielen Dank an alle, die uns hier unterstützt und somit ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt haben. Danke aber auch den Förderverein unserer Schule, der die Teilnahmegebühren der Teilnehmer übernommen hatte.

Fröhliche Feststimmung herrschte im Kurpark, wo sich nach dem musikalischen Warm-Up der Pulk von fast 500 Läuferinnen und Läufer für den guten Zweck in Bewegung setzten. Sie unterstützten damit den Verein „Tugce Albayrak“, der sich die Förderung der Hilfe für Opfer von Straftaten, Förderung der Gewaltprävention und die Förderung der Aufklärung über Organspende zum Ziel gesetzt hat. 

Bericht: HEI

Dem Mittelalter auf der Spur auf Burg Brandenstein – 07H

Wir trafen uns um 8 Uhr an der Bushaltestelle der BGS. Von dort fuhren wir mit verschiedenen Elterntaxis in Richtung Elm und wanderten gemütlich hoch auf den Berg, auf dem die Burg Brandenstein steht.

Zu Beginn bekamen wir eine schöne Burgführung von Herrn Kretschmann – dem Burgvogt, danach heizten wir den Ofen im Innenhof mit Brennholz an. Danach mussten wir die Ziegen auf die Weide begleiten. Anschließend haben wir das Gemüse mit Quellwasser gewaschen (Möhren, Lauch, Knoblauch, Liebstöckel, Gemüseampfer, Bohnenkraut, Petersilienwurzel) und es klein geschnitten. Nun wurde das Lagerfeuer angezündet, darüber hing ein Kessel. Dort wurde die Suppe gekocht. Zuerst haben wir die Zwiebelstücke angebraten. Als nächstes gaben wir das restliche Gemüse dazu und auch Quellwasser. An einem runden Steintisch haben wir den Brotteig in kleine Brote geformt. Mit Herrn Kretschmann gingen wir in den Wald und lernten etwas über Bäume und sammelten Brennholz. Als wir wieder zurückkamen, war die Suppe fertig. Nun schoben wir die Brote in den Ofen, davor musste aber die Asche raus. Als die Brote fertig waren, aßen wir gemeinsam am Lagerfeuer.

Wir bedankten uns bei Herrn Kretschmann und liefen durch die Wiesen zum Parkplatz. Dort holten uns die Eltern wieder ab.

Bericht: Nick, Paul & Jonas aus der 07H

BGS–Schüler*innen räumen Preise beim Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ ab

Unglaublich stolz ist die Brüder – Grimm – Schule auf gleich drei Preisträger*innen beim diesjährigen Wettbewerb „bester Praktikumsbericht“, der vom Arbeitskreis Schule – Wirtschaft Osthessen veranstaltet wird.

So erreichte Leonie Bernges aus der Klasse H8 den ersten Platz im Bereich Hauptschule. Sie hat ihr zweiwöchiges Betriebspraktikum in der Kinderarztpraxis Dr. Beschorner in Schlüchtern absolviert und eine hervorragende Praktikumsmappe erstellt. Ebenfalls aus der Klasse H8 schaffte es Christoph Weber auf den zweiten Platz. Sein Betriebspraktikum fand in der Firma Franz- Bau GmbH aus Bad Soden – Salmünster statt.

Im Bereich Realschule erlangte Anna Kress aus der Klasse R9 einen sehr guten dritten Platz. Sie absolvierte ihr Praktikum in der Firma „WohnVision“ in Steinau.

Am 24.Mai 2022 fand die Preisverleihung im Rahmen der Wächtersbacher Berufsmesse statt. Unter tosendem Beifall ihrer Klassenkamerad*innen erhielten alle drei Preisträger*innen diverse Geschenke und konnten sich über ein Preisgeld freuen. Wir gratulieren herzlich und drücken die Daumen für den Kreisausscheid.

Bericht: FRA

Können Schnecken riechen?

Vier Wochen lang gab es in unserer Klasse fünf faszinierende Besucher, die Frau Nohe von Frau Schneider ausgeliehen hatte. Riesengroße afrikanische Achatschnecken wurden von uns jeden Tag beobachtet und versorgt und dazu eine „Schneckenwerkstatt“ bearbeitet.
Ins Terrarium kamen Moose und Gräser als Versteck, eine Wasserschale, Wurzeln, Steine und verschiedene essbare Sachen. Wir haben festgestellt, dass die Schnecken am liebsten Salat, Gurken, Erdbeeren und Äpfel fressen. Banane und Karotte haben ihnen nicht geschmeckt.
Richtig interessant wurde es, als wir getestet haben, ob die Schnecken z.B. riechen und hören können. Um das herauszufinden, haben wir Geräusche gemacht und Parfümkreise auf den Tisch gestrichen. Hören können Schnecken nicht, aber sehr gut riechen! 
Wir wissen aber noch viel, viel mehr über Schnecken und sind jetzt prima Schneckenexperten. Wenn ihr Fragen habt, kommt vorbei!

Eure Klasse 3a

Zertifizierung zum Haus der kleinen Forscher

Für ihr kontinuierliches Engagement für die frühe Bildung in Naturwissenschaft, Mathematik und Technik erhielt die Brüder-Grimm-Schule in Steinau bereits zum vierten Mal die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“.
Überreicht wurden die Urkunde sowie die offizielle Plakette bei strahlendem Sonnenschein durch Frau Dr. Corinna Zeller, Fachbereichsleiterin Frühe Pädagogik an der Volkshochschule Main-Kinzig, in einer kleinen Feierstunde an der Brüder-Grimm-Schule.

Unter anderem mit dem Projekt „Murmelbahnen“, das von einer ersten Klasse durchgeführt worden war, konnten die intensiven Bemühungen um eine frühe Bildung in Naturwissenschaft und Technik dargelegt werden.
Aber auch am Übergabetermin zeigten die Klassen 4b und 2b ihr naturwissenschaftliches Interesse an verschiedenen Experimenten, die sie miteinander durchführten.

Die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ wird von der bundesweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ nach festen Qualitätskriterien vergeben und für zwei Jahre verliehen.

Bericht: WIE

Klassenfahrt 09R nach Köln

Die Schüler*innen der Klasse 09R erlebten zusammen mit ihren Lehrkräften Frau Wegner und Herrn Heiliger Anfang Mai eine tolle Woche in Köln. Nach der langen Coronapause freute man sich auf die gemeinsame Klassenfahrt. Auf dem Progamm standen neben der obligatorischen Besichtigung des Kölner Doms auch ein Besuch in den MMC Filmstudios, Rätselraten in verschiedenen Escaperooms, eine besondere Stadtführung am Abend und einem Ausflug in den Botanischen Garten der Stadt. Einige Schüler*innen ließen es sich auch nicht nehmen, den Kölner Domturm zu besteigen. Selbstverständlich kam auch der Einkaufsbummel in der Innenstadt nicht zu kurz.

Bericht: HEI

Mit viel Fleiß zum tollen Erfolg

Im März 2022 wurden verschiedene Mängel im Klassenraum der 3b festgestellt. Am Elternabend kamen diese Beanstandungen zur Sprache und es wurden Lösungen gesucht und gefunden.

Frau Schütz, welche die Klasse erst seit wenigen Wochen übernommen hat, befreite zusammen mit einigen Eltern den Klassenraum von angesammelten und unbrauchbaren Materialien, defekten Möbeln sowie jahrelangen Staubschichten. Durch eingesammelte Spenden der Klasse 3b wurden neue Regale und Wandfarben angeschafft.

Innerhalb eines Wochenendes wurde der Raum durch die helfenden Hände der Schüler/innen, Eltern, Frau Schütz und Herr Hodja wieder attraktiv gestaltet. Die Wandflächen erstrahlen im hellen Weiß und saftigen Grün.

Diese Umgestaltung war durch eine gute Organisation und gemeinsamen Einsatz umsetzbar. Alle Helfer haben mit viel Mühe ein beeindruckendes Ergebnis erzielt, an dem die Kinder sich sehr erfreuen. An die Eltern als auch Schüler/innen ist ein herzliches Dankeschön für ihre Arbeit und investierte Zeit zu richten.

Frau Schütz und Herrn Hodja ist ebenfalls einen Dank auszusprechen, für ihren starken Arbeitseinsatz und die Bemühungen gegenüber den Kindern. Den beiden jungen Lehrern liegt es an großem Interesse den Mädchen und Jungen eine angenehme Schulzeit zu ermöglichen.

Nur ein gemeinsamer Zusammenhalt schweißt zu einer tatkräftigen Gemeinschaft.

Bericht: Die Elternbeiräte der Klasse 3b

Förderverein: Vorstand im Amt bestätigt

Am 04.04.2022 fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins „Freunde der Brüder-Grimm-Schule Steinau e.V.“ statt. Der Vorstand lud seine Mitglieder hierzu in die Cafeteria der Brüder-Grimm-Schule ein.

Der Vorsitzende, Jochen Eurich, eröffnete die Versammlung und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Zunächst wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung durch Schriftführerin Kathrin Franke verlesen, ehe Eurich über die Aktivitäten und Kernaufgaben des Vereins berichtete. Hierzu zählten vorrangig, nach wie vor die Finanzierung von Arbeitsgemeinschaften mit verschiedenen Schwerpunkten, welche im Anschluss an den regulären Unterricht für die Schüler stattfinden. Des weiteren kümmerte sich der Verein auch im vergangenen Geschäftsjahr um die Beschaffung von modernen Lehr- und Lernmaterialien, für die seitens des Schulträgers keine finanziellen Mittel bereitgestellt werden. Diesbezüglich wurden konkrete, durch den Verein geförderte Maßnahmen, aufgeführt.

„Unser Engagement beginnt dort, wo der Auftrag des Schulträgers endet“ so Eurich.

Auf die Ausführungen des Vorsitzenden folgte der Bericht von Kassiererin Ines Bomba. Ihr wurde seitens der beiden Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte daraufhin einstimmig.

Anschließend fanden die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes statt. Dieser wurde satzungsgemäß für die kommenden beiden Geschäftsjahre gewählt. Alle amtierenden Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl und wurden jeweils einstimmig von den Mitgliedern wiedergewählt.

Abschließend bedankte sich Eurich im Namen seines Vorstandsteams bei seinen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Nach wie vor bilden die Mitglieder eine stabile und verlässliche Grundlage für die Arbeit im Förderverein. Des weiteren wurde einigen Freunden und Gönnern namentlich gedankt, ganz besonders denjenigen, die jedes Jahr erneut die Brüder-Grimm-Schule unterstützen.

Vorsitzender: Jochen Eurich
Stellvertr. Vors.: Ingo Derigs
Schriftführerin: Kathrin Franke
Kassiererin: Ines Bomba

Die NAWI-AG hebt ab

Strahlend blauer Himmel über der Brüder-Grimm-Schule in Steinau ermöglichte der NAWI-AG den Start ihresSolar-Ballons. An einer dünnen Schnur gesichert ließen die Schülerinnen und Schüler aus der 5. Und 6. Klasse der AG in der warmen Nachmittagssonne den schwarzen Solarballon steigen. Zuvor hatten die Schüler in der Turnhalle schon einen kleinen Heißluftballon bis zur Hallendecke aufsteigen lassen. Auch Abheben war das Motto als die Wasserrakete getestet wurde die im hohen Bogen über die Schulwiese flog.
Seit Sommer 2021 treffen sich die Schüler jeden Mittwoch um 14 Uhr unter der Leitung von Herrn Berck im Physikraum und führen klöeine und große Experimente durch.

Zu Beginn des neuen Jahres wurde dann unter Mithilfe des Hausmeister eine kleine Wetterstation mit Thermometer, Windrad und Regenmesser aufgestellt und die Schüler notieren jetzt täglich zweimal die Messwerte für den kleinen BGS-Wetterdienst.
Besonders Spaß gemacht hat der Papierbrückenbauwettbewerb. Wer baut die leichteste Brücke nur aus Papier mit der größten Tragkraft? Eifrig wurde in zwei Teams an den Brücken gebaut. Immerhin sollten sie eine Spannweite von mindestens 50 cm haben. Alle waren sehr gespannt als die Brücken getestet wurden und die Gewichte von über 3 kg aufgelegt wurden. Die Freude war groß, als beide Brücken den Belastungstest geschafft hatten.

Jede Woche gibt es etwas zu entdecken und die NAWI-AG freut sich auf neue Jungforscher die mit viel Neugier und Ideen unser NAWI-Team unterstützen. Geplant ist in Zukunft dann auch die Teilnahme an Schulwettbewerben.

Neugegründete Schach AG 

Neugegründete Schach AG geht an der Brüder-Grimm-Schule an den Start: Die Brüder-Grimm-Schule bietet ab sofort für die Grund- bzw. Sekundarstufe immer mittwochs bzw. donnerstags eine Schach AG unter der Leitung von Herrn Sebök an.