Exkursion ins Sonnensystem

In Corona – Zeiten sind Klassenausflüge schwierig geworden. Trotzdem ist einiges – unter Beachtung der geltenden Regeln – möglich.
Das Planetarium Fulda hat den Lockdown genutzt, um Räume und Anlagen zu modernisieren. Geöffnet ist derzeit nur für Gruppen mit Voranmeldung. Einzigartig die Tatsache, dass man die Show ganz allein mit der eigenen Gruppe genießen kann.
Und so ließ sich die Klasse H8 von diversen Raumsonden auf eine spannende Reise quer durch das Sonnensystem mitnehmen. Ganz nah waren Planeten und andere Himmelskörper, gelandet wurde wieder in Fulda. Es war für alle ein tolles Erlebnis.

Bericht: FRA

08H kreativ unterwegs

Der Kunstunterricht der Klasse H8 ist alles andere als langweilig. So konnte man sich beispielsweise als Hobbyfälscher ausprobieren. Hintergrund war eine tatsächlich passierte Geschichte aus dem 18. Jahrhundert. Ein Würzburger Professor bekam eine große Anzahl Fossilien als Fundstücke gebracht.
Er untersuchte sie, schrieb darüber Bücher und stellte sie aus. Erst viel später kam heraus: Es waren alles Fälschungen. So sind die „Würzburger Lügensteine“ zu ihrem Namen gekommen. Die Klasse H8 hat selbst versucht, einige gute Fälschungen herzustellen.

Zum Thema „Upcycling“ bekamen ausgediente Weinflaschen und anderer Glasmüll ein neues Gewand und so entstanden schöne Weihnachtsgeschenke.

Bericht: FRA

Herbstwanderung der 08H

Trotz Frühnebel und niedrigen Temperaturen machte sich die 08H, gemeinsam mit Klassenlehrerin Kathrin Franke auf, den Bellinger Berg zu erklimmen. Je höher die Gruppe kam, umso besser wurde die Sicht. Als die Sonne den letzten Frühnebel vertrieb, wurde die H8 mit atemberaubenden Bildern belohnt. An der Warte angekommen, wurde der Turm gestürmt und über die verschiedenen Siedlungen, die in der Ferne zu sehen waren, gefachsimpelt.
Nach einem kleinen Imbiss und einer Fotosession zur Erinnerung begann der Abstieg. Mittlerweile waren die Jacken längst ausgezogen und es wurden die warmen Sonnenstrahlen genossen. Deshalb gab es zum Abschluss noch einen “Umweg“ über den Tegut und alle gönnten sich ein Eis.

Bericht: FRA

07H pflanzt 3000 Blumenzwiebeln

Gespannt erwarten die Schüler der Klasse 7H der Brüder-Grimm-Schule in Steinau schon jetzt das kommende Frühjahr. Grund dafür: Sie setzten gemeinsam mit dem Steinauer Imkerverein auf der Streuobstwiese des Schlosses direkt gegenüber der Schule 3000 Blumenzwiebeln.

Die Imker hatten den Kontakt zur Schule gesucht und in Katrin Frankes Klasse engagierte Schüler gefunden, die zwei Stunden lang halfen, Löcher im Gras auszuheben, in die sie die Zwiebeln von Elfen- und Goldkrokussen, Narzissen, Wildtulpen und Blausternchen steckten.
Damit bereiteten sie für das kommende Frühjahr den Augen derer, die aus Richtung Ringstraße durch den Schlosshof gehen, schon mal optische Genüsse mit etlichen kleinen Blütenteppichen. Für Hummeln und frühe Bienen, die zeitig im Frühjahr damit beginnen, ihren Nachwuchs heranzuziehen, bieten die Frühblüher ein reichhaltiges Eiweißangebot. Dieses Futter werde dringend gebraucht, erklärt Imker Karl Kaufmann.

Die 3000 Blumenzwiebeln habe der Imkerverein beim Landschaftspflegeverband erstanden und dabei darauf geachtet, dass die Zwiebeln vermehrungsfähig seien. Die Kosten dafür seien zum Teil aus einem Zuschuss von Lotto-Tronc-Mitteln des Umweltministeriums beglichen worden.

Während sich die Klasse 07H an der Aktion beteiligte, waren von den Imkern neben Karl Kaufmann noch Christine Völler und Horst Weisbecker mit von der Partie.

Bericht: aus Kinzigtal-Nachrichten vom 20.10.2021; bak

Steinauer SchülerInnen auf der Lehrbaustelle des Bauhandwerks

Unmittelbar nach den Sommerferien startete für die 8. Klasse Hauptschule der Brüder–Grimm–Schule Steinau ein zweiwöchiges Praktikum auf der Lehrbaustelle der Kreishandwerkerschaft Schlüchtern. Begleitet durch Ausbildungsleiter Stefan Maul hatten die Schüler*Innen die Möglichkeit, verschiedene Handwerksberufe kennen zu lernen.
Auch der Umgang mit Werkzeugen, die Notwendigkeit des Könnens bestimmter Schulfächer (wie z.B. Mathematik) sowie die Einhaltung von Verhaltensregeln standen im Mittelpunkt des Praktikums.

Einige sehr schöne Werkstücke sind entstanden und wertvolle Erfahrungen für die zukünftige Berufswahl wurden gemacht. Das Berufsbildungszentrum Bau Osthessen leistet damit einen unschätzbaren Beitrag, junge Menschen an die Arbeitswelt heranzuführen und Einblicke zu gewähren.

Bericht: FRA

Wandertag 03AG

Zu dem Thema „Die Kartoffel“ unternahm die Klasse 3a am Dienstag, 07.09.2021, bei bestem Wetter einen Wanderausflug nach Bellings. Auf einem Feld von Landwirt Werner Simon konnten die Kinder live miterleben, wie Kartoffeln nach alter Tradition geerntet wurden. Nachdem die Kartoffeln freigelegt waren, halfen alle fleißig mit, die Kartoffeln vom Acker einzusammeln. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen! 😉

Text und Fotos: S. Eurich

Förderverein gratuliert zur Einschulung

Der Vorsitzende des Fördervereins „Freunde der Brüder – Grimm – Schule“ Jochen Eurich begrüßte die neuen Mitglieder der Schulgemeinde recht herzlich. Neben vielen guten Wünschen für ihren Schulstart gab es wie in jedem Jahr ein Willkommensgeschenk in Form eines Schulrucksacks mit BGS Logo sowie Nützliches für den Schulalltag.

Der Förderverein sagt: Herzlich willkommen an der BGS – schön, dass ihr da seid!

Bericht: FRA

Büchereieule geht an Klasse 2a

Auch in Coronazeiten wird an der Brüder-Grimm-Schule eifrig gelesen und die Schulbücherei genutzt.
Für ihre besondere Leseleistung wurde in diesem Halbjahr die Klasse 2a ausgezeichnet.

Sie erhielt die Büchereieule „Sammy“ und darf sie für ein halbes Jahr im Klassenraum behalten. Die Kinder der 2a haben sich sehr gefreut. Mal sehen, an welche Klasse die Büchereieule im nächsten Halbjahr geht.

Bericht: WIE