Förderverein

Ansprechpartner

  • 1. Vorsitzender : Jochen Eurich
  • 2. Vorsitzender : Ingo Derings
  • Kassierer: Ines Bomba
  • Schriftführerin: Kathrin Franke

Wer sind wir?

Der Verein wurde im November 2007 gegründet. Ziel ist die Förderung der Schüler durch die Unterstützung der Arbeit an der Brüder-Grimm-Schule.

Was wollen wir?

Das Themenfeld der Förderung durch unseren Verein ist vielfältig. Ideen werden aufgegriffen, die Möglichkeiten der Förderung geprüft und in Abstimmung mit der Schule umgesetzt.
Beispielhaft können dies sein:
– Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften sowie Schüler- und Lehrerprojekten, der schulischen Gremien und Elterninitiativen
– Mitgestaltung und Unterstützung von Schulveranstaltungen
– Beschaffung von zusätzlichem Lehr-, Lern- und Anschauungsmaterial sowie Ausstattungsgegenständen, wie z.B. die neuen Ethikbücher
– Beschaffung von Auszeichnungen und Preisen für schulische Wettbewerbe

Die Satzung unseres Vereins:

Mitglied werden

Laden sie sich einfach die untenstehende Beitrittserklärung herunter, drucken sie das Formular und füllen sie dieses aus. Es kann bei einem der angeführten Ansprechpartner oder in der Schule abgeben werden. Die Vereinssatzung kann über den Vorstand angefordert werden.
Die Höhe des Mitgliedsbeitrages beträgt für

– natürliche Personen 20 € pro Jahr,
– für juristische Personen 30 € pro Jahr

Hier das Beitrittsformular zum Download:


Kontakt

Fördervereinder Brüder-Grimm-Schule Steinau e.V.
Schlossstraß3 22
36396 Steinau a.d.Straße
Email: foerderverein-bgs [at] web.de

Aktionen des Förderverein

21.03.2019 – Spende Schulbücherei

Erneut unterstützt der Förderverein der Brüder-Grimm-Schule unsere Schülerbücherei.
Ein großes Paket mit insgesamt fünfzehn Sachbüchern zu vielen verschiedenen Themen, wie zum Beispiel „Steinzeit“, „Musik“, „Mikroskop“, „Wikinger“ oder „Erfindungen“ wurde angeschafft. Diese Bücher werden von vielen Schülerinnen und Schülern gerne gelesen und auch für den Unterricht genutzt.

27.07.2018 – Schmetterlingsprojekt

Über mehrere Wochen beobachtete die Klasse 3b bereits im letzten Jahr Schmetterlinge in ihrer Entwicklung. Den Raupen des Distelfalters wurde beim Fressen zugesehen. Diese wurden immer dicker und häuteten sich mehrfach. Futterpflanzen wurden kennengelernt. Besonders spannend wurde es, als sich die Raupen verpuppt hatten. Wann schlüpfen die Schmetterlinge?
Schließlich war es soweit. Mitten in der Deutschstunde suchte sich der erste Falter seinen Weg aus der engen „Verpackung“. Das war ein tolles Erlebnis. Alles wurde genau beobachtet. In den folgenden Tagen konnte den Tieren in geschützter Umgebung beim Fressen und bei der Wahl des Futters zugeschaut werden. Auch Schmetterlinge können Feinschmecker sein. Viele Fragen der Kinder wurden durch die Beobachtungen beantwortet, immer neue kamen hinzu. Auch diese versuchte man zu lösen. Mit vielen Büchern, Bildern, Lupen und Taschenmikroskopen sowie der Erfahrungen von Eltern und Großeltern versuchten die Kinder, allen Fragen auf den Grund zu gehen. Etwas traurig verabschiedete die Klasse nach ein paar Tagen „ihre“ Schmetterlinge in die Freiheit.
Gemeinsam überlegte man, was man für die Schmetterlinge auf dem Schulgelände oder zuhause noch tun könnte. Disteln und Brennnesseln bleiben nun sicherlich öfter mal stehen.
Um die Schmetterlinge in freier Natur genauer beobachten zu können, pflanzten die Kinder zwei Sommerflieder in den Schulgarten. Diese locken hoffentlich mit ihren Blüten viele Schmetterlinge und Beobachter an.

Finanziert wurden die Pflanzen durch den Förderverein der Schule. Dafür ein herzliches Dankeschön.