Osterferien 2021

Die Osterferien dauern vom 02.04. bis zum 16.04.2021. Der erste Schultag nach den Osterferien ist somit Montag, der 19.04.2021.

Allen wünschen wir erholsame Ferien und frohe Ostern!

Angepasste Test- und Quarantänestrategie für Schulen und Kitas im MKK

Angesichts der zunehmenden Ausbreitung der britischen Virusvariante hat der Main-Kinzig-Kreis seine Test- und Quarantänestrategie in Schulen und Kitas angepasst. Basierend auf unseren bisherigen Erfahrungswerten, deutet alles auf eine höhere Infektiösität der britischen Virusvariante hin. Nichtsdestoweniger sind einige Fragen, zum Beispiel nach dem Schutzniveau von medizinischen Masken, nach wie vor unklar. Dies haben wir zum Anlass genommen, unsere bisherige Test- und Quarantänestrategie in Schulen und Kitas im Main-Kinzig-Kreis weiter anzupassen, um so in den kommenden Wochen den Schul- und Kitabesuch so sicher wie möglich zu gestalten.

Unser zukünftiges Vorgehen sieht bei einem positivem Test in der Schule oder Kita vor, dass
der Indexfall auf die Mutation untersucht wird und der gesamten Klassengemeinschaft/Kita ein PCR-Test angeboten wird. Wer als Kontaktperson der Kategorie 1 identifiziert wird, erhält in jedem Fall eine zweiwöchige Absonderung ab dem letzten Kontakttag. Kontaktpersonen der Kategorie 2 dürfen erst wieder in die Schule, wenn keine Mutation vorliegt. Im Normalfall liegen diese Testergebnisse nach zwei bis drei Tagen vor.

Bei Nachweis einer Mutation, wird für die Klassengemeinschaft/Kita und die betroffenen
Lehrer/Erzieher eine zweiwöchige Absonderung (beginnend vom letzten Kontakttag)
ausgesprochen. Diese schließt alle im Haushalt lebende Angehörige mit ein. Gegebenenfalls wird zum Ende der Absonderung nochmals ein Abstrich angeboten.

Die wichtigsten Regelungen ab 22.02.2021

Folgende Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind prinzipiell zu beachten:

  • regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 bis 30 Sekunden)
  • Abstandhalten (mindestens 1,5 Meter)
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Verzicht auf Körperkontakt (z. B. persönliche Berührungen, Umarmungen, Händeschütteln), sofern sich der Körperkontakt nicht zwingend aus unterrichtlichen oder pädagogischen Notwendigkeiten ergibt
  • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund
  • Die Nahrungsmittelzubereitung und Lebensmittelverarbeitung im Unterricht ist nicht zulässig.
  • In den Schulen besteht für alle Schülerinnen und Schüler die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Nach Möglichkeit sind in allen Jahrgangsstufen
    medizinische Gesichtsmasken (sog. OP-Masken) zu tragen. Auf regelmäßige Maskenpausen und das mindestens tägliche Wechseln der Masken ist zu achten. Gesichts- oder Kinnvisiere bieten keinen ausreichenden Schutz, daher sind sie nicht zulässig.
  • Weitere Regelungen:

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen, in Kindertagespflegestellen und in Schulen; Hinweise für Eltern und Personal.
Antworten auf die Frage: Wann muss Ihr Kind zu Hause bleiben? Wenn mindestens eines der folgenden Symptome vorliegt. Weitere Auskunft gibt das angehängte Dokument:

Maßnahmen ab 22.02.2021

Maßnahmen:

  • Wechselunterricht für die Klassen 1-5 (ab 22.02.)
  • Präsenzunterricht für die Klassen F6a, F6b, H9, R10 (ab 22.02.)
  • Fortsetzung des Distanzunterrichts ab den Klassen 7
  • NEU: Maskenpflicht ab den Klassen 1!
  • Einrichtung einer Notbetreuung (Teilnahme nur mit der Arbeitgeberbescheinigung möglich!)

Formulare und Anschreiben:

Stundenpläne Klassen 1-6 (ab 22.02.2021)

Ab dem 22.02.2021 gelten die hier angefügten Stundenpläne für die Klassen 1 bis 6.
Die Ansicht kann man im PDF-Reader unter „Anzeige / Ansicht drehen / Gegen Uhrzeigersinn“ entsprechend den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Die Gruppen-Einteilung A und B für die entsprechenden Lerngruppen finden sie hier aufgelistet:

Alle aktuell gültigen Stundenpläne sind immer im Schulportal Hessen einzusehen und stehen dort zum Download bereit.

Offizielle Übergabe der Außensitzgruppen

Am 4. Februar fand die offizielle Übergabe der Sitzgruppen für die Möglichkeit der Durchführung von Unterricht im Freien in der Halle am Schloss statt.

Gerade in den Sommermonaten ist in manchen Klassenräumen ein Unterrichten durch große Hitzeeinwirkung nur sehr erschwert möglich. Nicht auch zuletzt durch die Corona Pandemie kam in der Schulgemeinde der Brüder-Grimm-Schule die Idee auf, Alternativen zum Unterrichten in geschlossenen Räumen zu finden.

Die Schulleitung, aber gerade auch die Lehrerin Lena Flinner, haben Möglichkeiten der Gestaltung gesucht. Das sehr großräumige Außengelände der Schule bietet hierfür genug Stellmöglichkeiten. Durch den guten Kontakt zum Bauhof der Stadt Steinau, der die Schule schon oft bei baulichen Maßnahmen unterstützt hat, wurde auf die Möglichkeit der eigenen Herstellung von Freiluftsitzgelegenheiten wie sie für Kindergärten bzw. für Außenbereiche der Stadt genutzt werden, hingewiesen.

Bauhofleiter Herr Rohatsch, sowie der in dieser Zeit für die Stadt zuständige Erste Stadtrat Herr Lifka waren sofort bereit, für die Schule Sitzgelegenheiten kostenfrei herzustellen. Der Förderverein der Schule unter dem Vorsitz von Herrn Eurich sowie der Lions Club Schlüchtern Bergwinkel, der den Kontakt mit der Schule schon im Vorfeld des Projekts durch Herrn Kohlgrüber herstellte, waren ebenfalls sofort bereit, die Materialkosten dafür zu übernehmen. Es wurde vereinbart, dass für jeweils drei Grundschulklassen sowie zwei Klassen der Sekundarstufe Sitzgruppen hergestellt werden. Ebenfalls wurden noch zwei Relax-Liegen für die Pausen sowie Sitzgruppen für die Mittagsbetreuung in Auftrag gegeben.

Der Schulleiter Herr Seib bedankte sich bei der Übergabe ausdrücklich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Ganz besonders auch bei den Herrn Andreas Hach und Thomas Grösch, die federführend hierfür die Arbeiten von Seiten des Bauhofes übernommen hatten. Bei der Übergabe signalisierte Herr Zimmermann, der neue Bürgermeister der Stadt Steinau, auch weiter die Bereitschaft, die Schule durch die Mithilfe des Bauhofes zu unterstützen. Als nächstes stehen dann die Bereitstellung des Untergrundes für die Sitzgruppen sowie die Finanzierung von nötigem Sonnenschutz an.… >>> Weiterlesen <<<

Übergang Klasse 4 nach 5 Förderstufe

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen,

die geplanten Informationsabende konnten leider in diesem Jahr nicht stattfinden. Auch wird es keinen Tag der offenen Tür in gewohnter Weise geben können.

Wir stehen Ihnen/Euch aber sehr gerne persönlich für Ihre/Eure Fragen zu einem Übergang in die Förderstufe der Brüder-Grimm-Schule ab Montag, den 1. Februar 2021 jederzeit von Montag bis Freitag von 8:00-15:00 Uhr unter der Telefonnummer 06663/809840 zur Verfügung. Natürlich werden wir Sie auch gerne zurückrufen! Unter Einhaltung der Hygieneregeln sind auch persönliche Beratungsgespräche vor Ort sowie Schulbesichtigungen möglich.

Die Eltern der vierten Klassen der Brüder-Grimm-Schule erhalten über die Klassenlehrerinnen ab sofort gesonderte Gesprächstermine.