Fahrrad-Exkursion der F6a

Die Sportklasse F6a hat im Rahmen ihres Unterrichtes das Thema Fahrrad in den Fokus der Praxis gestellt. Das Schulgelände wurde kurzerhand mit den Augen der Erlebnis- und Abenteuerpädagogik in eine anspruchsvolle Fahrtstrecke umgewandelt. Es ging über Beton-, Sport- und Grünflächen, die Hügel hoch und runter.

In jeweils zwei vierstündigen Blocks wurden Fahr- und Schalttechniken besprochen und geübt. Geschicklichkeitsfahren, Zeitfahren, Parcoursfahren und Fahren in der Gruppe standen weiterhin auf dem Programm.

Als Krönung und kleines Bonbon wurde am zweiten Schulungstag eine Tour nach Schlüchtern durchgeführt. Die Tour wurde in vorgegebener Formation gefahren und von Konrektor Frank Becker sowie Klassenlehrer und Schulsportleiter Jochen Maikranz begleitet. Als kleine Belohnung für das gute Gelingen wurde ein Boxenstopp in einer Eisdiele gemacht. Mit aufgeladenem Energiespeicher ging es wieder auf den Heimweg nach Steinau.

Bericht: MAI

Kompo 7 erfolgreich absolviert

Die H7 hat es geschafft! Vom 17.06. – 19.06.19 haben sie sich ihre “Eintrittskarte“ für die Lehrbaustelle Schlüchtern erarbeitet. Verschiedene Tests und knifflige Aufgaben mussten gelöst, in einer Gruppe interagiert und wenn möglich, innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu einem Ergebnis gekommen werden. Dies war nicht immer einfach, trotzdem gab es prima Ergebnisse. Zum Jobinterview kam diesmal Stefan Maul, Leiter der Lehrbaustelle Schlüchtern.

So konnte man nicht nur Interessantes zum Beruf des Maurer erfahren, sondern auch gleich den „zukünftigen Chef für die beiden Wochen nach den Sommerferien“ kennenlernen. Betreut wurde das Kompetenz – Feststellungsverfahren von Frau Waigand, Frau Franke, Frau Lange, Frau Weber & Herrn Becker.

Bericht: FRA

Verabschiedung H9 und R10A/B

Am Freitag, den 14. Juni 2019, fand in der Katharinenkirche Steinau ein Gottesdienst zur Verabschiedung der drei Abschlussklassen H9, R10a und R10b statt. Unter dem Motto „Wir schauen nicht mehr zurück“ gestalteten die SchülerInnen diesen gemeinsam mit der Schulpfarrerin Frau Paul-Göttnauer und blickten dabei visuell in Form von Bildern sowie akustisch durch Liedvorträge („Ich schau nicht mehr zurück“) auf die Highlights ihrer Schulzeit an der Brüder-Grimm-Schule zurück. Musikalische Unterstützung bekamen sie zusätzlich durch die Bläsergruppe unter der Leitung von Herrn Heiliger sowie durch Bleona und Selina (R9), die mit ihrem Liedvortrag „A million dreams“ die Zuschauer begeisterten.

In einer anschließenden kurzen Pause sorgten die Klassen R9 und H8 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Franke im Freien für einen fröhlichen Sektempfang und Knabbereien.

Die offizielle Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe wurde mit einem musikalischen Beitrag der Bläsergruppe eröffnet. Danach hielt Schulleiter Guido Seib eine Ansprache, in der er sich zunächst für die tatkräftige Unterstützung der Helfer in der Pause sowie bei Frau Paul-Göttnauer für die Gestaltung des Gottesdienstes bedankte. Ebenso beglückwünschte er die 55 SchülerInnen, die ihren Abschluss erreicht haben. Er wünschte ihnen, dass alle ihre Ziele und Wünsche für die Zukunft in Erfüllung gehen mögen. Nach den Worten des Schulleiters folgte ein Liedvortrag der Schulband sowie die Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer Frau Schneider, Frau Eisenhauer und Herrn Becker. Die Klassen bedankten sich zudem bei ihren Klassen- und FachlehrerInnen.

Bericht: STEI

Info Förderstufe Klasse 5

Förderstufe Klasse 5 im Schuljahr 2019/2020

  • Zusätzlich wird in den drei Hauptfächern wöchentlich je eine Förder- bzw. Forderstunde angeboten.
  • Für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben (LRS) werden an der Brüder-Grimm-Schule zusätzlich noch zwei Förderstunden pro Woche angeboten.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten in der Klasse 5 wöchentlich vier Stunden Sport.

Abschlussfahrt der Klassen 10

Nach den Abschlussprüfungen machten die 10.Klassen ihre Abschlussfahrt. In der Zeit vom 20.05.2019 bis zum 24.05.2019 waren sie in Österreich und machten viele verschiedene Aktivitäten rund um Lofer herum.

Am Montag, um acht Uhr morgens, fuhren die 10.Klassen an der Schule mit dem Bus los. Nach der achtstündigen Busfahrt wurden sie freundlich in Lofer empfangen. Nachdem sie die Zimmer eingeteilt hatten, gab es auch schon Abendessen. Nach dem Abendessen beschäftigten die Schüler sich mit beispielsweise Tischtennis oder spielten UNO. Nach wenigen Stunden war der erste Tag auch schon vorbei.

Am zweiten Tag unserer Abschlussfahrt fuhren wir nach dem Frühstück nach Schönau am Königssee. Als wir ankamen, machten wir eine Bootsfahrt über den See. Während der Bootsfahrt bekamen wir einige Informationen zum Königssee und dessen Umgebung. Auf der anderen Seite des Königssees hatten wir Zeit, um uns umzuschauen und die Kapelle St. Bartholoma zu besichtigen. Bevor wir mit dem Bus weiter zum Salzbergwerk fuhren, hatten wir die Möglichkeit, etwas zu essen. Am Salzbergwerk angekommen, bekamen wir Anzüge, die wir aus Sicherheitsgründen anziehen mussten. Nach der Tour durch das Bergwerk zogen wir uns um und fuhren zurück zur Herberge.

Am nächsten Tag gab es um 7:45 Uhr Frühstück und um 8:30 Uhr fuhren wir zu unserem ersten Programmpunkt bei Adventure Elements in Bischofswiesen. Eine Stunde später kamen wir an und wir wurden direkt von dem Leiter Vorort in zwei Gruppen zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe ging als erstes in den Kletterwald und die andere machte mit einem anderen Guide eine Teamübung, die die Gemeinschaft der Gruppe durch Geschicklichkeit stärken sollte. Nachdem wir das Spiel beendet hatten, tauschten die beiden Gruppen die genannten Aktivitäten. Im Kletterwald haben wir vorerst eine Einweisung bekommen und durften danach in den Hochseilgarten. Nachdem jeder den Hochseilgarten absolviert hatte, überlegten wir, was wir am Nachmittag machen sollten. Nach einer Stärkung fuhren wir zum Hintersee.… >>> Weiterlesen <<<