Ehrungen

Am Schulhalbjahresende wurden an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau an der Straße zahlreiche SchülerInnen geehrt. In der ersten Unterrichtsstunde erfolgten die Bestenehrungen der Sekundarstufe 1, bevor anschließend die GrundschülerInnen geehrt wurden.

Zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde begrüßte Schulleiter Guido Seib alle SchülerInnen der Sekundarstufe. Anschließend übergab er das Wort an Herrn Maikranz, der die Sportlerehrungen übernahm und die Deutschen Sportabzeichen an die einzelnen Klassen verteilte. In diesem Zusammenhang wurde sich bei Bernhard Mäder für seine tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung des Sportabzeichenerwerbs bedankt. Bernhard Mäder lobte den sportlichen Ehrgeiz der SchülerInnen der Brüder-Grimm-Schule und das Engagement der Sportlehrkräfte. Zwei Sportlehrkräfte wurden darüber hinaus mit dem Deutschen Sportabzeichen geehrt: Andrea Waigand zum zehnten und Jochen Maikranz zum fünften Mal.

Im Anschluss daran wurden die Termine für das Futsalturnier bekanntgegeben. Am 3.März 2020 findet das Turnier der fünften bis siebten Klassen statt und am 4. März 2020 das der achten bis zehnten.

Des Weiteren wurde die Turngruppe für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Am 12.Dezember 2019 gewannen diese den Kreisvorentscheid WK2. Im März 2020 werden sie nun im Landesentscheid die Brüder-Grimm-Schule vertreten. Im Namen der Schulgemeinde bedankten sich Jochen Maikranz und Schulleiter Guido Seib bei Corinna Weber für ihr Engagement bei der Leitung der Turngruppe und wünschten der Turngruppe für den Landesentscheid viel Erfolg.

Ein besonderes Lob ging daraufhin an Schüler der Klasse H9, die in der Kinzigschule in Schlüchtern zum ersten Mal freiwillig an dem Fußballturnier teilgenommen haben.

Neben den sportlichen Leistungen wurde auch das soziale Engagement der SchülerInnen der Brüder-Grimm-Schule gewürdigt. Jedes Jahr nehmen diese an der Weihnachtspäckchenaktion für Rumänien teil. Überdies gehört es mittlerweile zu Tradition, dass sich SchülerInnnen an der Aktion „Päckchen für die Tafel Bergwinkel e.V.“ beteiligen. Sie sorgen somit für leuchtende Kinderaugen am Weihnachtsabend.  Ebenfalls lobte Guido Seib zwei SchülerInnen, Sophia Anastassiadou und Marius Kneer, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich die Tafel unterstützen.… >>> Weiterlesen <<<

Verabschiedung von Renate Wagenhäuser

Am letzten Schultag des ersten Schulhalbjahres 2019/20 fand die Verabschiedung von Renate Wagenhäuser an der Brüder-Grimm-Schule statt.

Zu Beginn der Feier überraschten ehemalige Schüler der ersten Bläserklassen zusammen mit den ehemaligen Instrumentallehrern, aktiven Kolleginnen und Schülerinnen mit einem musikalischen Stück. Im Anschluss daran beschrieb Schulleiter Guido Seib den beruflichen Werdegang von Renate Wagenhäuser. Diese studierte Gymnasiallehramt und absolvierte mit den Fächern Musik und Erdkunde ihr erstes und zweites Staatsexamen. Im Jahr 1999 wurde sie in den hessischen Schuldienst eingestellt und war ab dieser Zeit für ihr musikalisches Engagement an der Schule bekannt. Sie besuchte Fortbildungen im Bereich der Musik und übernahm 2005 die erste Bläserklasse an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau an der Straße. Insgesamt war dies die zweite Bläserklasse im MKK-Kreis. Beim Schwerpunkt Musik war sie an der Schule immer gut vertreten. Schulleiter Guido Seib bedankte sich bei Renate Wagenhäuser für die langjährige Tätigkeit, wünschte ihr für ihre Zukunft nur das Beste und entließ sie in ihren wohlverdienten Ruhestand. Frau Renate Wagenhäuser bedankte sich im Anschluss für die schöne Zeit, die sie an der Brüder-Grimm-Schule erleben durfte, und den musikalischen Auftritt der Bläserklasse.

Zur Verabschiedung führten LehrerInnen des Kollegiums eine lustige Musikstunde bei Frau „Häuserwagen“ vor und überreichten Frau Wagenhäuser ein Dankesgeschenk. Das Kollegium und die Schulleitung wünschen Frau Wagenhäuser für ihre weitere Zukunft alles Gute.

Vorlesewettbewerb der Grundschule

Vorlesewettbewerb der vierten Klassen an der Brüder-Grimm-Schule: Im Januar fand an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau der Vorlesewettbewerb der vierten Klassen statt.

Die Siegerinnen und Sieger der vierten Klassen Sharin Dieterich, Matteo Bruno, Clarissa Rothmann, Sam-Noah Riedel, Zarah Amend und Jaron Keidel stellten ihr Können unter Beweis. Die Jury setzte sich dieses Jahr zusammen aus dem Schulelternbeiratsvorsitzenden Karl-Heinz Hach, Schulleiter Guido Seib, Lehrerin Kathrin Franke sowie Lehrerin in Vorbereitung Sandra Helwer.

Nicht nur die Jury, auch die Klassenkameraden und Klassenlehrerinnen lauschten gespannt den Vorträgen der Kinder. Die Krimis hatten es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern besonders angetan. Bei Titeln wie „Die drei ???“ , „Das Geheimnis der Baumhöhle“ oder „Thabo“ wurde es spannend. Aber auch bei „Hanni und Nanni“ sowie „Lotta-Leben“ hörten Jury und Publikum neugierig zu.

Im zweiten Durchgang lasen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Cornelia Funkes „Emma und der Blaue Dschinn“ vor. Da der Text vorher nicht geübt werden konnte, war hier bei den Vorleserinnen und Vorlesern noch einmal volle Konzentration gefragt. Schließlich hatte die Jury die Ergebnisse ausgewertet. Siegerin wurde Zarah Amend. Zweiter wurde Sam-Noah Riedel. Beide erhielten eine Urkunde und einen Gutschein. Außerdem wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich ja gut vorbereitet und mutig der Jury gestellt hatten, mit einem Preis des Fördervereins belohnt.

Bericht: Wie

Päckchen für die Tafel

Schüler der Brüder-Grimm-Schule beteiligen sich an der Aktion „Päckchen für die Tafel Bergwinkel e.V.“

Mittlerweile ist es eine Tradition das Schülerinnen und Schüler Brüder-Grimm-Schule sich an der Päckchenaktion der Tafel Bergwinkel e.V. beteiligen. Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4C und F6B an der Aktion beteiligt und fleißig Päckchen organisiert und liebevoll eingepackt.

Die Übergabe der Päckchen erfolgte direkt in den Räumlichkeiten der Steinauer Tafel und wurden dort dankend von Frau Pricop entgegengenommen. Im Anschluss folgte eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten. Am Ende waren wir uns alle sicher, dass jeder kleine Beitrag für leuchtende Kinderaugen am Weihnachtsabend sorgen wird.

Bericht: MALK

Worum es an Weihnachten wirklich geht…

Mit viel Engagement wurde der diesjährige Weihnachtsgottesdienst der Grundschule von der Klasse 2c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lutz vorbereitet. Schon viele Wochen zuvor haben die Schülerinnen und Schüler begonnen, ein Krippenspiel einzuüben, das den ganzen Gottesdienst durchzogen hat. In dem Krippenspiel ging es darum, dass an Weihnachten im Wesentlichen nicht materielle Geschenke, sondern Gottes Liebe zu den Menschen und die Liebe der Menschen untereinander zählt.

Musikalisch wurde das Krippenspiel von den Chorkindern der Klassen 1-4 unter der Leitung von Herrn Kühn liebevoll untermalt.

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle gelang es, durch den mutigen Einsatz von Kindern aus der Klasse 2a und auch einigen Kollegen, das Krippenspiel hervorragend zu präsentieren.

Dank sei auch Frau Klaus und Frau Keul für die schöne Umrahmung des Krippenspiels.

Bericht: STRA, HOF

Erste Hilfe in der Grundschule

Direkt nach unserem Fahrradführerschein begannen wir mit einer großen 1. Hilfe-Einheit. Fr. Riefer brachte uns bei, wie man Wundpflaster auf Fingerkuppen oder Ellbogen klebt und wie man Kopf- und Druckverbände anlegt.

Wir lernten auch, wie man Personen in eine stabile Seitenlage legt. Jeder von uns durfte sogar eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen. Das war besonders spannend.

Nun sind wir für unser Alter bestens auf Notfälle dieser Art vorbereitet. Dafür sagen wir, die Klasse 4C, ein ganz herzliches Dankeschön an Fr. Riefer.

Bericht: GäR

2C besucht Bauernhof

Schüler der Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau besuchen Bauernhof in Seidenroth: Die Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau setzt sich gerade im Sachunterricht intensiv mit dem Thema „Bauernhof“ auseinander. Die Kinder und ihre Lehrerin Tanja Lutz haben sich sehr gefreut, dass Familie Gellhaar aus Seidenroth sie zu einem Besuch auf ihren Bauernhof eingeladen hat. Die Schülerinnen und Schüler durften die 150 Kühe streicheln und füttern und selbst Futter mischen. Das Highlight war der Melkroboter.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kreissparkasse in Schlüchtern, die die Kosten für die Busfahrt übernommen hat.

Bericht: LUTZ

Einschulung der Erstklässler an der Brüder-Grimm-Schule

Am Dienstag, den 13.08.2019, begann für 60 SchülerInnen der ersten Klassen an der Brüder-Grimm-Schule ein neuer Lebensabschnitt. Der erste Schultag startete für die Schulanfänger mit einem Einschulungsgottesdienst in der Katharinenkirche. Daran anschließend begrüßte die Schule die Erstklässler mit einer Einführungsveranstaltung in der Halle am Schloss. Hierbei hieß Schulleiter Guido Seib alle SchülerInnen herzlich willkommen und wünschte ihnen einen guten Schulstart an der Brüder-Grimm-Schule. Gleichzeitig bedankte er sich bei den 2. Klassen für die Vorbereitung der Einführungsveranstaltung sowie die musikalische Begleitung und bei allen Helfern, die den Einschulungsgottesdienst gestaltet haben.

Es folgte eine Begrüßung durch die Konrektorin Frau Regina Gärtner. Sie nahm die SchülerInnen mit auf eine Reise zu den Schulplaneten. Die SchülerInnen lernten dabei die Planeten „Lesen und Schreiben“, „Rechnen“, „Sport und Pause“ sowie „Musik, Kunst, Religion -und Sachunterricht“ kennen. Umrahmt wurde die Reise durch musikalische Beiträge der 2. Klassen.

Daraufhin begrüßte der Schulelternbeirat Herr Hach zur Einschulung. Ebenso stellt sich der Förderverein der Schule vor. Der erste Vorsitzende des Fördervereins Herr Eurich verteilte den Schulanfängern Turnbeutel mit dem Logo der Schule.

Die Klassenlehrer der Erstklässler Frau Nohe, Frau Strissel und Herr Münz hießen darauffolgend ihre Neuankömmlinge ebenfalls herzlich willkommen und nahmen diese mit in ihre jeweiligen Klassenräume.

Zu guter Letzt stellte sich die UBUS- Kraft der Primarstufe Frau Straulino vor. Sie beschrieb ihre Aufgabengebiete an der Brüder-Grimm-Schule und zeigte das Nachmittagsangebot dieser auf.

Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer

Am letzten Schultag vor den Sommerferien 2019 fand die Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer an der Brüder-Grimm-Schule statt.

Birgit Paul-Göttnauer bekam 1989 einen Stellenvertrag an der Brüder-Grimm-Schule. Nach einer kurzen Unterbrechung im Jahre 2000 kehrte sie 2003 mit einer Festeinstellung als Schulpfarrerin an die Brüder-Grimm-Schule zurück. An unserer Schule erfüllte Birgit Paul-Göttnauer vielfältige Aufgaben: Sie war für die Beratung der Suchtprävention zuständig. Darüber hinaus war sie der Ansprechpartner für die Schulseelsorge und die Fachsprecherin für das Fach Religion. Sie plante und gestaltete die Schulgottesdienste und initiierte die Schulkleidung sowie die Kleinkinderbetreuung.

Schulleiter Guido Seib sowie die Personalratsvorsitzende Susanne Nohe bedankten sich bei Birgit Paul-Göttnauer für die langjährige Tätigkeit und wünschten ihr für ihre Zukunft nur das Beste.

Zur Verabschiedung führten Susanne Nohe und Alexandra Hofmann ein kleines Puppenspiel vor. Des Weiteren verabschiedete das Kollegium Birgit Paul- Göttnauer mit einem Liedvortrag. Diese bedankte sich im Anschluss für die kostbare und schöne Zeit, die sie an der Brüder-Grimm-Schule erleben durfte.

Ehrungen an der Brüder-Grimm-Schule

Traditionell wurden am Schuljahresende zahlreiche SchülerInnen an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau an der Straße geehrt. In der dritten Unterrichtsstunde erfolgten die Bestenehrungen der Grundschule, bevor anschließend die SchülerInnen der Sekundarstufe geehrt wurden.

Zu Beginn der dritten Unterrichtsstunde wurden die SchülerInnen, die am Schwimmwettkampf in Schlüchtern teilgenommen und in der Gesamtwertung Platz 2 erreicht haben, auf die Bühne gerufen und geehrt. Einen Applaus gab es ebenfalls für die leitenden Lehrerinnen: Monika Bauer und Lena Flinner.

Des Weiteren wurden die SchülerInnen der Fußball-AG unter der Leitung von Lothar Röder für ihre Leistungen gelobt. Sie erhielten für ihren sportlichen Ehrgeiz beim Technik-Wettkampf Abzeichnungen in Gold, Silber und Bronze.

Weitere sportliche Ehrungen folgten im Anschluss durch die Bekanntgabe der Ehrenurkunden, der Sieger der Bundesliga (4a Mädchen und 3c Jungen), der Rangliste des Staffellaufes sowie der Sportabzeichen der vierten Klasse.

Neben den sportlichen Leistungen wurde die Klasse 4a für ihre tollen Leseleistungen gelobt.

In der vierten Unterrichtsstunde wurde die Turngruppe, die beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mitgemacht und die Schule am 6.2. im Landesentscheid vertreten hat, für ihr Können geehrt. Jochen Maikranz dankte Corinna Weber für ihr Engagement bei der Leitung der Turngruppe.

Auch die SchülerInnen der Sekundarstufe wurden für ihre sportlichen Leistungen beim Staffellauf (4 x 100m) gelobt. Im Anschluss erhielten die „großen“ Sportler der Klassen 5-9 ihre Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele.

Bei den Ehrungen wurde darüber hinaus Fiona Thimm sowie Colin Strott-Heinrich für ihre ausgezeichneten Praktikumsberichte und Helena Jukic sowie Tom Weber für ihre guten Leistungen beim Mathematikwettbewerb beglückwünscht.

Technisches Können bewiesen im Schuljahr 2018/19 die Schüler: Justin Galic, Daniel Krieg, Leon Winkler, Maximilian Henschke, Andre Schreck, Finn Hermann und Cedric Röder. Sie alle sind Mitglied des Technikteams der Brüder-Grimm-Schule und sorgen für die Technik bei schulischen Veranstaltungen. Besonders hervorgehoben wurde bei den Ehrungen das Engagement von Daniel, Finn und Andre, die bei der Verabschiedung der R10a/b und H9 tatkräftig geholfen haben.… >>> Weiterlesen <<<