Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung

Laufen, Springen, Ballspielen- was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht wurde, erfreut sich großer Beliebtheit. Bisher hat es bundesweit mit über 17.000 Workshops bereits mehr als 1.000.000 Kinder erreicht.

Am Montag, den 20.01.2019, wurde das „Skipping Hearts-Projekt“ an der Brüder-Grimm-Schule durchgeführt. Der von Aiko Peter geleitete kostenfreie zweistündige Basis-Kurs vermittelte hierbei den SchülerInnen der Klasse 4a die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“. Diese Form des Seilspringens besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Den Höhepunkt des Workshops stellte die Vorführung vor Eltern, Verwandten und SchülerInnen der Klassen 4b, 4c und 6a dar. Anschließend fand ein 20-minütiges gemeinsames Springen … >>> Weiterlesen <<< “Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung”

2C besucht Bauernhof

Schüler der Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau besuchen Bauernhof in Seidenroth: Die Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau setzt sich gerade im Sachunterricht intensiv mit dem Thema „Bauernhof“ auseinander. Die Kinder und ihre Lehrerin Tanja Lutz haben sich sehr gefreut, dass Familie Gellhaar aus Seidenroth sie zu einem Besuch auf ihren Bauernhof eingeladen hat. Die Schülerinnen und Schüler durften die 150 Kühe streicheln und füttern und selbst Futter mischen. Das Highlight war der Melkroboter.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kreissparkasse in Schlüchtern, die die Kosten für die Busfahrt übernommen hat.

Bericht: LUTZ

Neue Fallschutzmatten auf dem Schulgelände der Brüder-Grimm-Schule Steinau

Pünktlich zum Schuljahresbeginn haben die Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule Steinau Fallschutzmatten für ihr Klettergerüst auf dem Schulhof erhalten.           

In der letzten Ferienwoche wurden die Fallschutzmatten von Mitarbeitern des Bauhofes der Stadt Steinau verlegt. Damit wurde ein Projekt für die Kinder realisiert, an dem viele mitgewirkt haben. Die Idee und deren Umsetzung fand von Anfang an die Unterstützung der Stadt Steinau, in Person von Herrn Bürgermeister Uffeln. Finanziert wurden die Fallschutzmatten durch Elternspenden, durch Erlöse des letztjährigen Schulfestes sowie durch Spenden des Fördervereins und der Jagdgenossenschaften der gemeinschaftlichen Jagdbezirke Steinau.                                                        

Die Schulgemeinde möchte sich für die großzügige Spende, das Engagement des Fördervereins und die finanzielle Unterstützung vieler Eltern recht herzlich bedanken!                                                      

Dank gilt auch dem Hausmeister der Schule, Herrn Adrian Palige, der für die Planung verantwortlich war sowie den umsichtigen Arbeitern des städtischen Bauhofes für die letztendliche Realisierung des Projekts.