Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer

Am letzten Schultag vor den Sommerferien 2019 fand die Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer an der Brüder-Grimm-Schule statt.

Birgit Paul-Göttnauer bekam 1989 einen Stellenvertrag an der Brüder-Grimm-Schule. Nach einer kurzen Unterbrechung im Jahre 2000 kehrte sie 2003 mit einer Festeinstellung als Schulpfarrerin an die Brüder-Grimm-Schule zurück. An unserer Schule erfüllte Birgit Paul-Göttnauer vielfältige Aufgaben: Sie war für die Beratung der Suchtprävention zuständig. Darüber hinaus war sie der Ansprechpartner für die Schulseelsorge und die Fachsprecherin für das Fach Religion. Sie plante und gestaltete die Schulgottesdienste und initiierte die Schulkleidung sowie die Kleinkinderbetreuung.

Schulleiter Guido Seib sowie die Personalratsvorsitzende Susanne Nohe bedankten sich bei Birgit Paul-Göttnauer für die langjährige Tätigkeit und wünschten ihr für ihre Zukunft nur das Beste.

Zur Verabschiedung führten Susanne Nohe und Alexandra Hofmann ein kleines Puppenspiel vor. Des Weiteren verabschiedete das Kollegium Birgit Paul- Göttnauer mit einem Liedvortrag. Diese bedankte sich im Anschluss für die kostbare und schöne Zeit, die sie an der Brüder-Grimm-Schule erleben durfte.

Aufführung Theater-AG

Am Ende des Schuljahres 2018/19 fand die diesjährige Aufführung der Theater-AG der Brüder-Grimm-Schule unter der Leitung von Yvonne Klug statt. Das Stück „Sherlock in Love“ von Kai Hinkelmann wurde von sieben Mädchen und einem Jungen der Theater-AG der Brüder-Grimm-Schule am 25.06.2019 und 26.06.2019 in der Halle am Schloss aufgeführt.

„Sherlock in Love“ gehört dem Genre der Krimikomödie an und handelt von den Geschichten des berühmten Sherlock Holmes. Sherlock Holmes, der gerne im Mittelpunkt des Geschehens steht, löst gemeinsam mit seinem umschlagbaren Detektivgehilfen Watson jeden bevorstehenden Fall. Was jedoch keiner weiß: In Wirklichkeit steckt hinter jeder Lösung eines Falls die Hausdame Martha, die stets die richtige Spur hat. Auch in dem vorgeführten Kriminalfall, bei dem ein Halunke namens Miller festgenommen und hinter Gitter gebracht wird, kann nur Martha der grandiose Erfolg zugeschrieben werden.

Die SchülerInnen der Theater-AG haben ihr Publikum mit ihrer großen Leistung begeistert und wurden am Ende mit viel Applaus belohnt. Schulleiter Guido Seib bedankte sich ebenfalls bei Yvonne Klug für die Leitung der AG und des vorgeführten Stücks, bei Alexandra Hofmann für die Unterstützung während der Aufführung, bei Markus Heiliger für die technische Hilfe und bei der AG „Kreativ“ für die Gestaltung der Kulisse.

Die Theater AG