2C besucht Bauernhof

Schüler der Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau besuchen Bauernhof in Seidenroth: Die Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau setzt sich gerade im Sachunterricht intensiv mit dem Thema „Bauernhof“ auseinander. Die Kinder und ihre Lehrerin Tanja Lutz haben sich sehr gefreut, dass Familie Gellhaar aus Seidenroth sie zu einem Besuch auf ihren Bauernhof eingeladen hat. Die Schülerinnen und Schüler durften die 150 Kühe streicheln und füttern und selbst Futter mischen. Das Highlight war der Melkroboter.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kreissparkasse in Schlüchtern, die die Kosten für die Busfahrt übernommen hat.

Bericht: LUTZ

Einschulung der Erstklässler an der Brüder-Grimm-Schule

Am Dienstag, den 13.08.2019, begann für 60 SchülerInnen der ersten Klassen an der Brüder-Grimm-Schule ein neuer Lebensabschnitt. Der erste Schultag startete für die Schulanfänger mit einem Einschulungsgottesdienst in der Katharinenkirche. Daran anschließend begrüßte die Schule die Erstklässler mit einer Einführungsveranstaltung in der Halle am Schloss. Hierbei hieß Schulleiter Guido Seib alle SchülerInnen herzlich willkommen und wünschte ihnen einen guten Schulstart an der Brüder-Grimm-Schule. Gleichzeitig bedankte er sich bei den 2. Klassen für die Vorbereitung der Einführungsveranstaltung sowie die musikalische Begleitung und bei allen Helfern, die den Einschulungsgottesdienst gestaltet haben.

Es folgte eine Begrüßung durch die Konrektorin Frau Regina Gärtner. Sie nahm die SchülerInnen mit auf eine Reise zu den Schulplaneten. Die SchülerInnen lernten dabei die Planeten „Lesen und Schreiben“, „Rechnen“, „Sport und Pause“ sowie „Musik, Kunst, Religion -und Sachunterricht“ kennen. Umrahmt wurde die Reise durch musikalische Beiträge der 2. Klassen.

Daraufhin begrüßte der Schulelternbeirat Herr Hach zur Einschulung. Ebenso stellt sich der Förderverein der Schule vor. Der erste Vorsitzende des Fördervereins Herr Eurich verteilte den Schulanfängern Turnbeutel mit dem Logo der Schule.

Die Klassenlehrer der Erstklässler Frau Nohe, Frau Strissel und Herr Münz hießen darauffolgend ihre Neuankömmlinge ebenfalls herzlich willkommen und nahmen diese mit in ihre jeweiligen Klassenräume.

Zu guter Letzt stellte sich die UBUS- Kraft der Primarstufe Frau Straulino vor. Sie beschrieb ihre Aufgabengebiete an der Brüder-Grimm-Schule und zeigte das Nachmittagsangebot dieser auf.

Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer

Am letzten Schultag vor den Sommerferien 2019 fand die Verabschiedung von Schulpfarrerin Birgit Paul-Göttnauer an der Brüder-Grimm-Schule statt.

Birgit Paul-Göttnauer bekam 1989 einen Stellenvertrag an der Brüder-Grimm-Schule. Nach einer kurzen Unterbrechung im Jahre 2000 kehrte sie 2003 mit einer Festeinstellung als Schulpfarrerin an die Brüder-Grimm-Schule zurück. An unserer Schule erfüllte Birgit Paul-Göttnauer vielfältige Aufgaben: Sie war für die Beratung der Suchtprävention zuständig. Darüber hinaus war sie der Ansprechpartner für die Schulseelsorge und die Fachsprecherin für das Fach Religion. Sie plante und gestaltete die Schulgottesdienste und initiierte die Schulkleidung sowie die Kleinkinderbetreuung.

Schulleiter Guido Seib sowie die Personalratsvorsitzende Susanne Nohe bedankten sich bei Birgit Paul-Göttnauer für die langjährige Tätigkeit und wünschten ihr für ihre Zukunft nur das Beste.

Zur Verabschiedung führten Susanne Nohe und Alexandra Hofmann ein kleines Puppenspiel vor. Des Weiteren verabschiedete das Kollegium Birgit Paul- Göttnauer mit einem Liedvortrag. Diese bedankte sich im Anschluss für die kostbare und schöne Zeit, die sie an der Brüder-Grimm-Schule erleben durfte.

Ehrungen an der Brüder-Grimm-Schule

Traditionell wurden am Schuljahresende zahlreiche SchülerInnen an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau an der Straße geehrt. In der dritten Unterrichtsstunde erfolgten die Bestenehrungen der Grundschule, bevor anschließend die SchülerInnen der Sekundarstufe geehrt wurden.

Zu Beginn der dritten Unterrichtsstunde wurden die SchülerInnen, die am Schwimmwettkampf in Schlüchtern teilgenommen und in der Gesamtwertung Platz 2 erreicht haben, auf die Bühne gerufen und geehrt. Einen Applaus gab es ebenfalls für die leitenden Lehrerinnen: Monika Bauer und Lena Flinner.

Des Weiteren wurden die SchülerInnen der Fußball-AG unter der Leitung von Lothar Röder für ihre Leistungen gelobt. Sie erhielten für ihren sportlichen Ehrgeiz beim Technik-Wettkampf Abzeichnungen in Gold, Silber und Bronze.

Weitere sportliche Ehrungen folgten im Anschluss durch die Bekanntgabe der Ehrenurkunden, der Sieger der Bundesliga (4a Mädchen und 3c Jungen), der Rangliste des Staffellaufes sowie der Sportabzeichen der vierten Klasse.

Neben den sportlichen Leistungen wurde die Klasse 4a für ihre tollen Leseleistungen gelobt.

In der vierten Unterrichtsstunde wurde die Turngruppe, die beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mitgemacht und die Schule am 6.2. im Landesentscheid vertreten hat, für ihr Können geehrt. Jochen Maikranz dankte Corinna Weber für ihr Engagement bei der Leitung der Turngruppe.

Auch die SchülerInnen der Sekundarstufe wurden für ihre sportlichen Leistungen beim Staffellauf (4 x 100m) gelobt. Im Anschluss erhielten die „großen“ Sportler der Klassen 5-9 ihre Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele.

Bei den Ehrungen wurde darüber hinaus Fiona Thimm sowie Colin Strott-Heinrich für ihre ausgezeichneten Praktikumsberichte und Helena Jukic sowie Tom Weber für ihre guten Leistungen beim Mathematikwettbewerb beglückwünscht.

Technisches Können bewiesen im Schuljahr 2018/19 die Schüler: Justin Galic, Daniel Krieg, Leon Winkler, Maximilian Henschke, Andre Schreck, Finn Hermann und Cedric Röder. Sie alle sind Mitglied des Technikteams der Brüder-Grimm-Schule und sorgen für die Technik bei schulischen Veranstaltungen. Besonders hervorgehoben wurde bei den Ehrungen das Engagement von Daniel, Finn und Andre, die bei der Verabschiedung der R10a/b und H9 tatkräftig geholfen haben.… >>> Weiterlesen <<<

Neugestaltung Märchenbau

Der Märchenbau der Brüder Grimm Schule Steinau hat ein neues Gesicht: Eineinhalb Jahre lang entwarfen und gestalteten die Kinder der Kreativ-AG unter der Leitung von Daniela Mai die neue Beschriftung des Märchenbaus. 

Angelehnt ist der Entwurf an die reich verzierten „Initialen“ alter Bücher. Geschmückt wurden die 1,50 m großen gold- und silberfarbenen Großbuchstaben durch – wie könnte es für die Grimm-Stadt anders sein? – Märchenmotive.

„Die Mühen haben sich gelohnt, auch wenn der Weg dahin ganz schön lang war!“ so der Tenor des erfahrenen Acrylteams.  Stolz können die 11 bis 15-jährigen Schülerinnen wirklich sein, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ein ganz herzlicher Dank geht auch an den Hausmeister Herrn Palige, der die Kunstwerke fachmännisch angebracht hat. 

Bericht: D. Mai

Mini-Bundesliga 2019

Schlossarena Teufelstopf Steinau (Bolzplatz)

In der Steinauer Schlossarena auf dem „Teufelstopf“ (Bolzplatz) war mächtig was los. Es herrschte eine unglaublich gute Atmosphäre unter den Teams und trotz sportlicher Rivalitäten verlief das Turnier in sehr fairen Bahnen.  Gespielt wurde nach modifizierten Futsal-Regeln.

Je fünf Mannschaften gingen bei den Mädchen sowie bei den Jungen an den Start. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden in einer Vorrundengruppenphase. Im Anschluss qualifizierten sich die zwei besten Teams für das jeweilige Finale.

Das Finale der Mädchen gewann Borussia Mönchengladbach mit 0:0 (0:0) 2:1 nach 6-Meter-Schießen gegen die Mannschaft von Eintracht Frankfurt (4b). Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung aber immer noch torlos, verwandelte Lucie Henneberg für Gladbach den entscheidenden 6-Meter und löste wahre Jubelstürme aus.

Im Jungenfinale konnte Bayern München als Außenseiter für die große Überraschung sorgen. Erst mit dem letzten Gruppenspiel und aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Hertha BSC Berlin (Klasse 3a) ins Finale eingezogen, steigerte man sich weiter und zwang den Titelfavoriten Borussia Mönchengladbach (Klasse 4a) in die Knie. Auch mit der entsprechenden Portion Spielglück ausgestattet, siegte man in einem dramatischen 6-Meter-Schießen mit 1:1 (1:1) 4:2. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 1:1. Lasse Schreiber für Gladbach und Yasa Türk-Bieber für Bayern waren die Schützen. Den entscheidenden 6-Meter konnte erneut Türk-Bieber zum Sieg für Bayern verwandeln und machte den Außenseiter-Coup perfekt.

Im Vorfeld des Turniers wurden den einzelnen Klassen Namen von Bundesliga-Mannschaften zugeteilt. Es konnten jeweils Mädchen- und Jungenmannschaften gemeldet werden. Fächerübergreifend wurden entsprechende Fanutensilien gebastelt und so stand einem großen Event an der Brüder-Grimm-Schule Steinau nichts mehr im Wege.

Ausgestattet mit Plakaten, Trommeln,  Fahnen und Schals, sorgten die Fanlager für eine wundervolle faire und  lautstarke Atmosphäre. Mit nicht endend  wollender Anfeuerung trieben sie ihreTeams nach vorne.

Als Helfer und Schiedsrichter fungierten Eric Möller, Jonas Adametz, Sander Nutsch, Albert Voskanyan, Anser Solangi, Alex Halla, Ibrahim Osman, Julian Lotz, Leon Roth, Jannik Noll, Ahmed Nozad und Maurice Winkelmann.… >>> Weiterlesen <<<

Bundesjugendspiele

Kurzmitteilung

Die Bundesjugendspiele der Brüder-Grimm-Schule Steinau: Am 27.05.2019 fanden für die Klassen 7-10 und am 4.06.2019 für die Klassen 3-6 die traditionellen Bundesjugendspiele auf dem Sportgelände des FV Steinau statt.

Bei den vier Leichtathletikdisziplinen „Weitsprung, Sprint, Kugelstoßen bzw. Weitwurf und  Langstreckenlauf“ konnten alle Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Anschluss an die Bundesjugendspiele wurden die drei besten Ergebnisse gewertet. Je nach erbrachter sportlicher Leistung erhalten die SchülerInnen mit ihrem Schuljahreszeugnis eine Teilnahme-, Sieger- oder Ehrenurkunde.

Ein besonderer Dank gilt den SportlehrerInnen der Brüder-Grimm-Schule, dem FV Steinau für die Nutzung des Sportgeländes und Herrn Bernhard Mäder für die tatkräftige Unterstützung.

Klasse 4A bei der Feuerwehr

Am 20.5.2019 wurden die Kinder der Klassen 4a und 4b mit drei Feuerwehrautos an der Schule abgeholt und zur Feuerwache in Steinau gebracht. Zuerst haben wir uns dort im Gruppenraum versammelt und uns wurde erklärt, was man tun muss, wenn es im Haus brennt und wie das Feuer gelöscht wird.  Anschließend wurden uns im Freien einige spektakuläre Versuche mit Feuer vorgeführt. Wir wissen jetzt, dass man auf keinen Fall Wasser in brennendes Öl schütten darf, sonst gibt es eine riesige Stichflamme, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Auf eine brennende Pfanne mit Öl muss man schnell einen Deckel legen, um das Feuer zu ersticken.

Auch der Krankenwagen des DRK, der in Steinau stationiert ist, wurde uns erklärt. Es gibt hier sogar eine aufblasbare Trage und ein Seil, mit dem man jemanden aus einem See ziehen kann. Schließlich gingen wir noch in die Halle, in der alle Feuerwehrautos stehen. In den Autos hat alles seinen festen Platz und es ist alles ordentlich aufgeräumt, damit die Feuerwehrmänner die Sachen, die sie brauchen, sofort finden können.

Zum Schluss durfte jeder von uns noch versuchen, mit einem Wasserstrahl aus einem Feuerwehrschlauch Schilder umzuwerfen. Es war gar nicht so leicht, genau zu treffen. Das hat uns großen Spaß gemacht! Am Ende hat uns die Feuerwehr mit den Feuerwehrautos wieder zur Schule zurückgebracht.

Vielen Dank an die Feuerwehrleute aus Steinau, die uns diesen tollen Tag ermöglicht haben! Wer bei der Jugendfeuerwehr mitmachen möchte, kann einfach dienstags um 18.30 Uhr zur Feuerwache kommen.

Bericht: L. Börner, Z. Kahlon (Klasse 4a)

Schwimmwettkampf

Am 10. Mai 2019 fand im Hallenbad Schlüchtern ein Schwimmwettkampf einiger benachbarter Grundschulen statt. Auch die Brüder-Grimm-Schule Steinau nahm mit einer Mannschaft (5 Mädchen, 5 Jungen) daran teil. Folgende Disziplinen mussten bewältigt werden: 25m Brust-und Rückenlage, 25m Staffel, sowie Streckentauchen.

Die Mannschaft der Brüder-Grimm-Schule konnte mit guten und sehr guten Ergebnissen überzeugen. So belegte die Staffel den 1. Platz, in der Gesamtwertung wurde der 2. Platz erreicht. Weiterhin wurden SchülerInnen für Streckentauchen und Platzierungen bei den anderen Disziplinen mit zahlreichen Urkunden und Medaillen belohnt.

Alle waren begeistert von dem Wettkampf und freuten sich über den guten Erfolg. Die ganze Schulgemeinde gratuliert dem erfolgreichen Team!

Die Mannschaft:

  • 4A: Alina Adametz, Evelyne Derigs, Katharina Kaul, Julius Knobeloch, Jannik Rüttger
  • 4B: Jasmin Hofmann, Jonas Kreft, Pia Lauer, Mika Lifka, Lennard Schöppner

Bericht: BAU

Vorlesewettbewerb Grundschule

Foto: Teilnehmer mit Jury von links: Karl-Heinz Hach (Schulelternbeirat), Susanne Drechsler (Mitarbeiterin Schulbibliothek), Catrin Eisenhauer (Fachlehrerin), Regina Gärtner (Konrektorin)

Lustige und spannende Geschichten von Piraten, Detektiven, Rittern, Pferden und starken Kindern wurden beim Vorlesewettbewerb der vierten Klassen der Brüder-Grimm-Schule Steinau vorgestellt.
Die Klassensieger Nina Günther, Zain Kahlon, Katharina Kaul, Jonas Kreft, Pia Lauer und Iljana Schneeberger stellten sich mit ihren vorbereiteten Texten der Jury. Die Klassenkameraden hörten gespannt zu und fieberten eifrig mit.
Im zweiten Teil des Wettbewerbes mussten die Schülerinnen und Schüler aus dem unbekannten Text „Ein Pferd namens Milchmann“ von Hilke Rosenboom vorlesen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.
In beiden Teilen des Wettbewerbes konnten die Kinder die Jury mit ihren engagierten und souveränen Vorträgen überzeugen.
Es gewann schließlich Pia Lauer. Zweite wurde Katharina Kaul. Beide wurden mit einer Urkunde und einem Gutschein belohnt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich mutig der Jury gestellt hatten, erhielten außerdem einen Preis des Fördervereins.

Bericht: WIE