Futsal-Total an der BGS

21 Mädchen- und Jungen-Teams an zwei Tagen im Einsatz

1. Tag Futsal-Turnier an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau

Doppelter Titel-Triumph für Mädchen R7/H7 und Jungen der  R7: Am ersten Tag spielten die Klassen 5-7 ihren Jungen- und Mädchen-Sieger aus.

Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung

Laufen, Springen, Ballspielen- was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht wurde, erfreut sich großer Beliebtheit. Bisher hat es bundesweit mit über 17.000 Workshops bereits mehr als 1.000.000 Kinder erreicht.

Am Montag, den 20.01.2019, wurde das „Skipping Hearts-Projekt“ an der Brüder-Grimm-Schule durchgeführt. Der von Aiko Peter geleitete kostenfreie zweistündige Basis-Kurs vermittelte hierbei den SchülerInnen der Klasse 4a die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“. Diese Form des Seilspringens besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Den Höhepunkt des Workshops stellte die Vorführung vor Eltern, Verwandten und SchülerInnen der Klassen 4b, 4c und 6a dar. Anschließend fand ein 20-minütiges gemeinsames Springen mit allen Anwesenden/Zuschauern in der Halle statt. Das Seilspring-Projekt wurde bereits zum zweiten Mal in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung und der Begleitung von Sportlehrer Jochen Maikranz an der Brüder-Grimm-Schule durchgeführt.

Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich vor allem zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten. Ebenso wird mithilfe der Teamarbeit die Integration körperlich aber auch sozial schwächeren Kindern vorangetrieben. Weitere Erfolgserlebnisse sollen die Motivation beim Springen sowie die Freude an der Bewegung darstellen.

Einschulung der Erstklässler an der Brüder-Grimm-Schule

Am Dienstag, den 13.08.2019, begann für 60 SchülerInnen der ersten Klassen an der Brüder-Grimm-Schule ein neuer Lebensabschnitt. Der erste Schultag startete für die Schulanfänger mit einem Einschulungsgottesdienst in der Katharinenkirche. Daran anschließend begrüßte die Schule die Erstklässler mit einer Einführungsveranstaltung in der Halle am Schloss. Hierbei hieß Schulleiter Guido Seib alle SchülerInnen herzlich willkommen und wünschte ihnen einen guten Schulstart an der Brüder-Grimm-Schule. Gleichzeitig bedankte er sich bei den 2. Klassen für die Vorbereitung der Einführungsveranstaltung sowie die musikalische Begleitung und bei allen Helfern, die den Einschulungsgottesdienst gestaltet haben.

Es folgte eine Begrüßung durch die Konrektorin Frau Regina Gärtner. Sie nahm die SchülerInnen mit auf eine Reise zu den Schulplaneten. Die SchülerInnen lernten dabei die Planeten „Lesen und Schreiben“, „Rechnen“, „Sport und Pause“ sowie „Musik, Kunst, Religion -und Sachunterricht“ kennen. Umrahmt wurde die Reise durch musikalische Beiträge der 2. Klassen.

Daraufhin begrüßte der Schulelternbeirat Herr Hach zur Einschulung. Ebenso stellt sich der Förderverein der Schule vor. Der erste Vorsitzende des Fördervereins Herr Eurich verteilte den Schulanfängern Turnbeutel mit dem Logo der Schule.

Die Klassenlehrer der Erstklässler Frau Nohe, Frau Strissel und Herr Münz hießen darauffolgend ihre Neuankömmlinge ebenfalls herzlich willkommen und nahmen diese mit in ihre jeweiligen Klassenräume.

Zu guter Letzt stellte sich die UBUS- Kraft der Primarstufe Frau Straulino vor. Sie beschrieb ihre Aufgabengebiete an der Brüder-Grimm-Schule und zeigte das Nachmittagsangebot dieser auf.