Der DigitalTruck zu Besuch an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau

Die Brüder-Grimm-Schule ist als eine von drei Schulen im Main-Kinzig-Kreis für den Besuch des „DigitalTruck“ ausgewählt worden. Der DigitalTruck stellt  keinen typischen Infostand dar, sondern ein rollendes Klassenzimmer in Form moderner Pavillons, das unter anderem mit digitalen Endgeräten, Robotern und Tools zur künstlichen Intelligenz ausgestattet ist.

Für die 3.- 5. Klassen der Schule machte die mobile Digitalschule ihren Tour-Stopp in der Woche vom 22.11 – 26.11.2021. Die Aktionswoche des DigitalTrucks bestand insgesamt aus Workshops für SchülerInnen zu den Themen „Programmierung“, „Robotik“, „Künstliche Intelligenz“, „Erstellung von Stop-Motion-Videos“ und „Digitales Schreiben und Publizieren“, Fortbildungen für Lehrkräfte sowie einem Elternabend und einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung.

Im DigitalTruck konnten die SchülerInnen der Brüder-Grimm-Schule kleine Roboter zum Leben erwecken, programmieren oder eigene Helfer für den Alltag bauen. Ebenfalls verwandelten sie den DigitalTruck in ein Filmset, in dem sie selbst Filme drehten und dabei Themen aus dem Unterricht in Szene setzten.

Ziele des DigitalTrucks waren, den Kinder frühzeitig Medienkompetenzen zu vermitteln, ihre Neugier an neuer Technik zu wecken, den Lehrkräften Inspirationen für moderne Unterrichtsgestaltung zu geben und Schulen gemeinsam für die digitale Zukunft fit zu machen.

Betreut wurden die Lehrkräfte und ihre SchülerInnen während der Aktionswoche durch zwei erfahrene Medienpädagogen.

Die Umsetzung der Aktionswoche erfolgte durch Hellliwood media & education im fjs.e.V. gemeinsam mit The Rainbwo Promation Werbeservice GmbH.

Die SchülerInnen und KlassenlehrerInnen der Klassen 3-5 bedanken sich für eine spannende, entdeckungsreiche und herausfordernde Aktionswoche mit dem Digital-Truck.

Bericht: STEI