Der „DigitalTruck“ kommt…

…für die Klassen 3-5 an die Brüder-Grimm-Schule

Die Brüder-Grimm-Schule ist als eine von drei Schulen im Main-Kinzig-Kreis für den Besuch des „DigitalTruck“ ausgewählt worden. Die mobile Digitalschule ist kein typischer Infostand, sondern ein rollendes Klassenzimmer in Form moderner Pavillons, das unter anderem mit digitalen Endgeräten, Robotern und Tools zur künstlichen Intelligenz ausgestattet ist.
Die Kinder können kleine Roboter zum Leben erwecken, programmieren oder eigene Helfer für den Alltag bauen. Sie können selbst Filme drehen, in denen sie Themen aus dem Unterricht in Szene setzen. An jeder Schule, die von dem Truck angefahren wird, findet eine Aktionswoche statt, die aus Workshops für Schülerinnen und Schüler zu den Themen „Programmierung“, „Robotik“, „Künstliche Intelligenz“, „Erstellung von Stop-Motion-Videos“ und „Digitales Schreiben und Publizieren“, Fortbildungen für Lehrkräfte sowie einem Elternabend und einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung besteht.
Zwei erfahrene Medienpädagogen betreuen die Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler während der Aktionswoche.