Strahlende Gesichter bei der Verleihung des Deutschen Sprachdiploms (DSD I)

Bild von links nach rechts: Vanessa Malkmus (Lehrerin), Oliwia Królak, Alexandra Stoica, Shima Quraishi, Mudan Abdirizak Mohamud, Aarin Alkallaf, Guido Seib (Schulleiter).
Fehlend: Erkan Selmani, Mohamed Abdirizak, Nasim Quais (Schulabgänger Schuljahr 2019/20)

An Schulen im Ausland kann man bereits seit über 40 Jahren Sprachdiplome in deutscher Sprache erlangen. In Deutschland und speziell in Hessen ist dies erst seit kurzem möglich. Die Brüder-Grimm-Schule in Steinau ist eine der wenigen Schulen im Sek I-Bereich des Schulamtsbezirks Main-Kinzig, die in diesem Schuljahr an der DSD-Prüfung der Kultusministerkonferenz teilgenommen hat.

Derzeit werden an der Brüder-Grimm-Schule Schülerinnen und Schüler, die aus dem europäischen und nicht-europäischen Ausland zugewandert oder geflüchtet sind, durch ein Sprachförderkonzept in einer speziell eingerichteten Intensivklasse beschult. Mit Hilfe eines, für jeden Schüler, individuell erstellten Stundenplans werden sie zunächst mit einem großen Stundenumfang im Fach „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) unterrichtet. Dabei ist das oberste Ziel, sie schnellstmöglich in den Regelunterricht zu integrieren.

Bereits vor dem Lockdown fand nun zum zweiten Mal an zwei Prüfungstagen die DSD-Prüfung statt. Am ersten Tag wurden die Schülerinnen und Schüler in einer fünfstündigen schriftlichen Prüfung im Lese-, Hör-, und Textverständnis geprüft. Die Arbeiten wurden noch am selben Tag zum Kultusministerium nach Berlin geschickt und dort ausgewertet. Während sie am zweiten Prüfungstag ein von ihnen selbstausgewähltes Thema vor einer DSD-Prüferin präsentieren mussten.

Mit dem DSD-Zertifikat, das international anerkannt ist, in der Tasche haben die Beteiligten nunmehr Auskunft zu ihrer Sprachkompetenz und gleichzeitig einen anerkannten Nachweis zur Bewerbungsvorlage für einen Praktikums- und/ oder Ausbildungsplatz erhalten.

Wir freuen uns sehr, dass alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit dem Sprachniveau B1 – einem nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen vereinbarten Niveau – die diesjährige DSD-Prüfung bestanden haben. Und gratulieren Erkan, Mo, Nasim, Alexa, Shima, Aarin, Mudan und Oliwia ganz herzlich zum Zertifikat „Deutsches Sprachdiplom (DSD I)!

Bericht: MALK