Päckchen für die Tafel

Schüler der Brüder-Grimm-Schule beteiligen sich an der Aktion „Päckchen für die Tafel Bergwinkel e.V.“

Mittlerweile ist es eine Tradition das Schülerinnen und Schüler Brüder-Grimm-Schule sich an der Päckchenaktion der Tafel Bergwinkel e.V. beteiligen. Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4C und F6B an der Aktion beteiligt und fleißig Päckchen organisiert und liebevoll eingepackt.

Die Übergabe der Päckchen erfolgte direkt in den Räumlichkeiten der Steinauer Tafel und wurden dort dankend von Frau Pricop entgegengenommen. Im Anschluss folgte eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten. Am Ende waren wir uns alle sicher, dass jeder kleine Beitrag für leuchtende Kinderaugen am Weihnachtsabend sorgen wird.

Bericht: MALK

Sieger des Mathematikwettbewerbs

von links nach rechts: Frau Bös, Tim Saldow, Finja Hofmann, Frau Rippl und Herr Seib

Finja Hofmann (R8) und Tim Saldow (H8) sind die Schulsieger der ersten Runde des hessenweiten Mathematikwettbewerbs an der Brüder-Grimm-Schule Steinau.

Schulleiter Guido Seib, die Mathematiklehrerinnen Frau Bös und Frau Rippl sowie die gesamte Schulgemeinde gratulieren den beiden für ihren Sieg und wünschen ihnen für die bevorstehenden Mathematikaufgaben der zweiten Runde viel Erfolg und gutes Gelingen.

Worum es an Weihnachten wirklich geht…

Mit viel Engagement wurde der diesjährige Weihnachtsgottesdienst der Grundschule von der Klasse 2c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lutz vorbereitet. Schon viele Wochen zuvor haben die Schülerinnen und Schüler begonnen, ein Krippenspiel einzuüben, das den ganzen Gottesdienst durchzogen hat. In dem Krippenspiel ging es darum, dass an Weihnachten im Wesentlichen nicht materielle Geschenke, sondern Gottes Liebe zu den Menschen und die Liebe der Menschen untereinander zählt.

Musikalisch wurde das Krippenspiel von den Chorkindern der Klassen 1-4 unter der Leitung von Herrn Kühn liebevoll untermalt.

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle gelang es, durch den mutigen Einsatz von Kindern aus der Klasse 2a und auch einigen Kollegen, das Krippenspiel hervorragend zu präsentieren.

Dank sei auch Frau Klaus und Frau Keul für die schöne Umrahmung des Krippenspiels.

Bericht: STRA, HOF

Erste Hilfe in der Grundschule

Direkt nach unserem Fahrradführerschein begannen wir mit einer großen 1. Hilfe-Einheit. Fr. Riefer brachte uns bei, wie man Wundpflaster auf Fingerkuppen oder Ellbogen klebt und wie man Kopf- und Druckverbände anlegt.

Wir lernten auch, wie man Personen in eine stabile Seitenlage legt. Jeder von uns durfte sogar eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen. Das war besonders spannend.

Nun sind wir für unser Alter bestens auf Notfälle dieser Art vorbereitet. Dafür sagen wir, die Klasse 4C, ein ganz herzliches Dankeschön an Fr. Riefer.

Bericht: GäR

H9 erkundet Würzburgs Stadtgeschichte

Mit einem geschichtlichen Rundgang erkundete die Klasse H9 mit Klassenlehrerin Kathrin Franke und Referendarin Sandra Helwer die interessante Stadtgeschichte Würzburgs. In nur 20min wurde Würzburg kurz vor Kriegsende dem Erdboden gleichgemacht. Ein beeindruckendes Model mit Ausstellung und Originalbomben finden sich dazu im Rathaus der Stadt, gleich neben den Markierungen der Hochwasserstände der letzten 100 Jahre.

In der Hofkirche der Residenz (UNESCO – Weltkulturerbe) fand zeitgleich eine Generalprobe eines Musik – Ensembles statt. Der Dirigent begrüßte die überraschten Steinauer, stellte sich als Kanadier vor und lobte die Klasse, sich auch für kulturelle Dinge zu interessieren. Nach einem Ständchen ging es weiter von Barockhäusern, zur 4.längsten romanischen Kirche Deutschlands (105m), auf der alten Mainbrücke wurde der Drehort des Hollywood – Blockbusters „Die Drei Musketiere“ mit Orlando Blum bestaunt. Die wunderschöne Rokoko – Fassade des Falkenhauses war der letzte Punkt der Führung.

Den interessanten Ausflug ließ die H9 auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen, bevor es mit dem Bayern – Ticket wieder nach Hause ging.

Bericht: FRA

Steinauer Achtklässler im Sozialkaufhaus „Jedermanns“ in Fulda

Mitte November besuchte die Klasse R8 der Brüder-Grimm-Schule Steinau mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fitzenberger und mit der Lehrerin Frau Bös das Sozialkaufhaus „Jedermanns“ und den DRK-Kleiderladen Am Rosengarten in Fulda.

Die Achtklässler nahmen am Projekt „Zeitung in der Schule“ teil und wurden in diesem Zusammenhang vom Projektpartner Deutsches Rotes Kreuz Fulda zu diesem Ausflug eingeladen.

Unter dem Motto „Verantwortungsbewusst Handeln“ lernten die Jugendlichen die beiden Warenhäuser kennen, die ein sehr gutes Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften darstellen. Ausschließlich gespendete, gut erhaltene Waren und Kleidungsstücke werden dort preisgünstig angeboten und an jedermann verkauft. Der erzielte Erlös fließt in soziale Projekte in der Umgebung und finanziert die Dienstleistungen des DRK Fulda mit. Durch das Wiederverwenden wird die Umwelt geschont und so ein Einkauf schöner Waren für kleines Geld ermöglicht.

Vor Ort wurden die Steinauer freundlich von Herrn Grießmann, dem Logistikleiter des Sozialkaufhauses und von Frau Vogel, der Leiterin des „Jedermanns“ sowie von Frau Carone, der übergeordneten Leiterin der DRK-Läden Fulda und von Frau Dänner, der Leiterin des DRK-Ladens Am Rosengarten, begrüßt und während des Aufenthalts betreut.

Die Jugendlichen sortierten, reinigten und etikettierten gebrauchtes Spielzeug und Geschirr. Sichtlich große Freude bereitete den Schülerinnen und Schülern das weihnachtliche Dekorieren der Schaufenster und der Auslagen. Schaufensterpuppen wurden umgezogen und Regale aufgeräumt. Auch beim Aufbau einer Holzschrankwand durfte mitgeholfen werden. Abschließend kauften einzelne Schülerinnen noch selbst ein, bevor sich die Klasse wieder verabschiedete.

Bei diesen sehr interessanten Einblicken in das Sozialkaufhaus und den DRK-Kleiderladen hatten alle Beteiligten viel Spaß und haben viel über Nachhaltigkeit dazugelernt.

Bericht: R8 der Brüder-Grimm-Schule Steinau

Spende von der Arbeiterwohlfahrt Steinau

Von links nach rechts: Schulleiter Guido Seib und Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Steinau Herr Hans Joachim Knobeloch

Am 31.10.2019 besuchte Herr Hans Joachim Knobeloch, Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt in Steinau, die Brüder-Grimm-Schule und überreichte dieser eine Spende in Höhe von 1.000, – €.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Deutschland feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. In Steinau wurde die AWO als Verein 1989 durch den früheren Landtagsabgeordneten und Ehrenbürger von Steinau, Karl Hellwig, gegründet. Seit nunmehr 30 Jahren beschenken die Vereinsmitglieder ärmere Menschen vor allem in der Weihnachtszeit in Gesamt-Steinau mit Päckchen und Geldspenden. Hierbei wird der Verein großzügig vom Erlebnispark Steinau und Facharzt für Neurochirurgie Dr. med. S. Tiyaworabun aus Schlüchtern unterstützt.

Anlässlich des Jubiläums hat der Vorstand beschlossen, mit dieser zusätzlichen, außergewöhnlichen  Spende an die Brüder-Grimm-Schule Steinau, es vor allem Schüler/innen aus sozialschwachen Familien zu ermöglichen, ohne großen bürokratischen Aufwand an Klassenfahrten, Ausflügen oder kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen.

Schulleiter Guido Seib bedankte sich im Namen der Schulgemeinde für die großzügige Spende.

Sechstklässler besuchen das Brüder-Grimm-Haus Steinau

Ende September machten sich die Klassen F6a und F6b auf den Weg und besichtigten das Brüder Grimm-Haus in Steinau. Begleitet wurden sie von Frau Malkmus, Frau Würz und Frau Fitzenberger.

Vor Ort erhielten beide Klassen jeweils eine interessante Führung durch das Haus der Märchensammler. Begonnen wurde in der rekonstruierten Küche des Amtshauses, die einen ersten Einblick in das frühere Leben der Familie Grimm vermittelte.

Weitere Exponate, wie Erstausgaben des Deutschen Wörterbuches, zeigten den Schülern und Schülerinnen, dass Jacob und Wilhelm Grimm auch bedeutende Sprachforscher waren.

Besonders spannend fanden die Sechstklässler aber das Obergeschoss des Hauses. Hier werden die „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm auf vielfältige Art und Weise den Besuchern präsentiert. Beeindruckend ist, dass diese in über 160 Sprachen und auf allen Erdteilen bekannt sind.

Bericht: FITZ

2C besucht Bauernhof

Schüler der Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau besuchen Bauernhof in Seidenroth: Die Klasse 2c der Brüder-Grimm-Schule Steinau setzt sich gerade im Sachunterricht intensiv mit dem Thema „Bauernhof“ auseinander. Die Kinder und ihre Lehrerin Tanja Lutz haben sich sehr gefreut, dass Familie Gellhaar aus Seidenroth sie zu einem Besuch auf ihren Bauernhof eingeladen hat. Die Schülerinnen und Schüler durften die 150 Kühe streicheln und füttern und selbst Futter mischen. Das Highlight war der Melkroboter.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Kreissparkasse in Schlüchtern, die die Kosten für die Busfahrt übernommen hat.

Bericht: LUTZ