Exkursion ins Sonnensystem

In Corona – Zeiten sind Klassenausflüge schwierig geworden. Trotzdem ist einiges – unter Beachtung der geltenden Regeln – möglich.
Das Planetarium Fulda hat den Lockdown genutzt, um Räume und Anlagen zu modernisieren. Geöffnet ist derzeit nur für Gruppen mit Voranmeldung. Einzigartig die Tatsache, dass man die Show ganz allein mit der eigenen Gruppe genießen kann.
Und so ließ sich die Klasse H8 von diversen Raumsonden auf eine spannende Reise quer durch das Sonnensystem mitnehmen. Ganz nah waren Planeten und andere Himmelskörper, gelandet wurde wieder in Fulda. Es war für alle ein tolles Erlebnis.

Bericht: FRA

DELF Sprachzertifikat bestanden

Neun Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule Steinau haben auch in diesem Jahr ihr sprachliches Können unter Beweis gestellt und das international anerkannte Sprachdiplom für Französisch abgelegt.

Nach mehrmaliger pandemiebedingter Verschiebung der Prüfungen war es im September endlich soweit und die Schülerinnen und Schüler legten die schriftliche Prüfung an einem Samstag in der Schule ab. Sie bestand aus Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion. Für die mündliche Prüfung reisten sie in Begleitung der Französischlehrerin Frau Waigand nach Fulda, um dort einzeln in einer kurzen mündlichen Prüfung vor einem muttersprachlichen Prüfer ihr Können zu zeigen.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben die Prüfung bestanden. Wir gratulieren:

Laura Bayer, Lissy Friedl, Finja Hofmann, Jolanda Kretzschmar, Melisa Merdanovic, Hane Sleman, Jannik Streck und Kimberly Barahona Werner, die das Niveau A1 abgelegt haben sowie der ehemaligen Schülerin Helena Jukic, die das Niveau A2 bestanden hat.

Das Foto zeigt die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler der Niveaustufe A1, Französischlehrerin Frau Waigand und Schulleiter Herrn Seib. Auf dem Foto fehlen Finja Hofmann und Jolanda Kretzschmar.

Bericht: WAI

Der Vorlesewettbewerb an der Brüder-Grimm-Schule Steinau

Der Vorlesewettbewerb der sechsten Klasse fand in diesem Jahr an der Brüder-Grimm-Schule am 06.12.2021 in der dritten und vierten Stunde statt.

Die zuvor ermittelten Sieger/Siegerinnen des Grund- und Erweiterungskurses im Fach Deutsch waren Sharin Dietrich (F6a), Fakhrodin Moradi (F6b), Leon Eisel (F6a), Clarissa Rothmann (F6b), Cathleen Münch (F6b) und Rebekka Strack (F6b).

Die Jury setzte sich aus dem Schulleiter Guido Seib und den beiden Lehrerinnen Frau Martina Wieland und Frau Janina Steigerwald zusammen.

Nach einer kurzen Buchvorstellung haben die Schüler/innen des Vorlesewettbewerbs ihre Vorlesefähigkeiten bei einem Buch ihrer Wahl unter Beweis gestellt. Vorgelesen wurde aus den Büchern: „Mara, der Feuerbringer“, „Der schwarze Drache“, „Biber undercover“, „Mein Lotta- Leben“, „Im Jahr des Skorpions“ und „Das Tagebuch der Anne Frank“.

In einem zweiten Teil des Vorlesewetterwerbs mussten die Teilnehmer/innen aus einem ihnen noch nicht bekannten Werk vorlesen. Dieses Jahr wurde das Buch „Die Schule der magischen Tiere“ von Magrit Auer gewählt, zu dem im Herbst 2021 der passende Kinofilm erschienen ist.  

In beiden Teilen des Wettbewerbs konnten die Schüler/innen die Jury überzeugen. Zwar war es in diesem Jahr nicht möglich, vor den beiden 6. Klassen vorzulesen, jedoch wurden die Vorleser/innen mit einem ebenso würdigenden und kräftigen Applaus der Jury und ihrer Mitstreiter/innen belohnt.  

Nach einer kurzen Beratung der Jury wurden die Ergebnisse ausgewertet und von Frau Kathrin Franke verkündet. Sieger des Vorlesewettbewerbs wurde Leon Eisel. Zweiter wurde Fakhrodin Moradi und Dritte Sharin Dietrich. Die drei Sieger erhielten eine Urkunde und ein Geschenk vom Förderverein. Außerdem wurden allen Teilnehmer/innen passend zum Nikolaustag ein Schokoladennikolaus überreicht.

Wir bedanken uns bei den mutigen Vorleser/innen für ihr Engagement und wünschen dem Schulsieger, Leon Eisel, viel Erfolg beim Vorlesen im nächsten Jahr.

Bericht: STEI

Der DigitalTruck zu Besuch an der Brüder-Grimm-Schule in Steinau

Die Brüder-Grimm-Schule ist als eine von drei Schulen im Main-Kinzig-Kreis für den Besuch des „DigitalTruck“ ausgewählt worden. Der DigitalTruck stellt  keinen typischen Infostand dar, sondern ein rollendes Klassenzimmer in Form moderner Pavillons, das unter anderem mit digitalen Endgeräten, Robotern und Tools zur künstlichen Intelligenz ausgestattet ist.

Für die 3.- 5. Klassen der Schule machte die mobile Digitalschule ihren Tour-Stopp in der Woche vom 22.11 – 26.11.2021. Die Aktionswoche des DigitalTrucks bestand insgesamt aus Workshops für SchülerInnen zu den Themen „Programmierung“, „Robotik“, „Künstliche Intelligenz“, „Erstellung von Stop-Motion-Videos“ und „Digitales Schreiben und Publizieren“, Fortbildungen für Lehrkräfte sowie einem Elternabend und einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung.

Im DigitalTruck konnten die SchülerInnen der Brüder-Grimm-Schule kleine Roboter zum Leben erwecken, programmieren oder eigene Helfer für den Alltag bauen. Ebenfalls verwandelten sie den DigitalTruck in ein Filmset, in dem sie selbst Filme drehten und dabei Themen aus dem Unterricht in Szene setzten.

Ziele des DigitalTrucks waren, den Kinder frühzeitig Medienkompetenzen zu vermitteln, ihre Neugier an neuer Technik zu wecken, den Lehrkräften Inspirationen für moderne Unterrichtsgestaltung zu geben und Schulen gemeinsam für die digitale Zukunft fit zu machen.

Betreut wurden die Lehrkräfte und ihre SchülerInnen während der Aktionswoche durch zwei erfahrene Medienpädagogen.

Die Umsetzung der Aktionswoche erfolgte durch Hellliwood media & education im fjs.e.V. gemeinsam mit The Rainbwo Promation Werbeservice GmbH.

Die SchülerInnen und KlassenlehrerInnen der Klassen 3-5 bedanken sich für eine spannende, entdeckungsreiche und herausfordernde Aktionswoche mit dem Digital-Truck.

Bericht: STEI

Ein kleines Stückchen Normalität während der Coronazeit

Am Mittwoch ging es für die Klasse 4A und die Intensivklasse nach Gelnhausen ins Kino. Dieses hatte extra für uns geöffnet. Nach der Corona-Testheft Kontrolle durften wir ins Kino. Für die meisten Schüler/ innen aus der Intensivklasse war es der allererste Besuch eines Kinos und somit sehr beeindruckend.

Selbstverständlich durfte sich jeder erst einmal mit Popcorn, Tortilla Chips und Softdrinks versorgen, denn was wäre ein Kinobesuch ohne die kleinen Leckereien. Unsere Intensivklassenschüler/innen könnten hierbei ihre Deutschkenntnisse unter Beweis stellen und haben alle selbstständig bestellt.

Und schon ging es los. Wir hatten uns im Vorfeld auf den Film „Die Schule der magischen Tiere“ geeinigt. Dieser Film ist nach dem gleichnamigen Bestseller von Margit Auer und handelt von einer Schule, die ein Geheimnis birgt. Wer Glück hat, findet an dieser Schule einen besten Freund, und zwar ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann.

Beide Klassen schauten gespannt den Film und so neigte sich ein ereignisreicher Ausflug und ein Stückchen „Normalität“ dem Ende zu.

Auf der Rückfahrt tauschten sich die Schüler/innen über die Abenteuer der magischen Tiere aus und so stiegen nur glückliche Schüler/innen aus dem Bus wieder aus. Für die Intensivklassenschüler/innen war es unvergessliches Erlebnis und zauberte in alle Gesichter ein Lächeln!

Wir bedanken uns beim Kino Gelnhausen sowie Busunternehmen Klüh für diesen schönen Ausflug.

Bericht: MALK

Sportaktionswoche in der Grundschule

Von dem 13. bis 17. September 2021 fand in der Brüder-Grimm-Schule eine Sportaktionswoche statt. An jedem Tag durfte eine Jahrgangsstufe der Grundschule an einem abwechslungsreichen Sportangebot teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit sich nach einem Schuljahr ohne Sportfeste ausgiebig zu bewegen und als Klasse im eigenen Jahrgang zu messen. Die Kinder hatten große Freude bei diesem Event. Die Stimmung bei den Teamspielen war großartig, die Schülerinnen und Schüler feuerten ihre Klassenkameraden mit viel Engagement an. Da war die Freude bei der Siegerehrung über eine persönliche Urkunde für jedes Kind besonders groß.

Bericht: FLIN

Kollegium der BGS bildet sich fort

Die Brüder-Grimm-Schule wurde in den Sommerferien vom Main-Kinzig-Kreis in fast allen Räumen mit digitalen Tafeln ausgestattet. Um diese auch sinnvoll im Unterricht einsetzen zu können, hat das Medienzentrum des Main-Kinzig-Kreises Fortbildungen dazu angeboten.

20 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Kollegium der Brüder-Grimm-Schule haben an dieser sehr interessanten Fortbildung am Nachmittag in der Tümpelgartenschule in Hanau teilgenommen.

Schon jetzt werden die neuen Tafeln als eine große Bereicherung im Schulalltag wahrgenommen.

Spende des Fördervereins und der Brüder-Grimm Apotheke

Zum neuen Schuljahr 2021/22 unterstützte der Förderverein der Schule unter dem Vorsitz von Jochen Eurich die Brüder-Grimm-Schule und spendete dieser 60 neue Schüleratlanten. Jeweils zehn Exemplare der Schüleratlanten „Meine Heimat: mein Kreis – die Region – unsere Welt“ haben die Klassen der Jahrgangsstufe 3 und 4 erhalten. Eine Besonderheit der Schüleratlanten stellen die zwei Seiten dar, die speziell auf die Stadt Steinau ausgelegt sind. So enthalten diese einen Schulumgebungsplan und eine Schulumgebungskarte mit den Stadtteilen der Stadt Steinau an der Straße.

Eine weitere Spende wurde der  Brüder-Grimm- Schule von der Brüder Grimm Apotheke in Steinau an der Straße überreicht. Sie spendete der Schule zum zweiten Mal ein Jahreskontingent Kalt-Warm-Kompressen.

Die Brüder-Grimm-Schule bedankt sich bei dem Förderverein und der Brüder Grimm Apotheke für die großzügigen Spenden.

Bericht: STEI

Digitale Medien an der BGS

In den Sommerferien hat sich an der Brüder-Grimm-Schule einiges verändert. Die Klassenräume der Grundschule, Förderstufe, verschiedene Fachräume sowie weitere Klassenräume der Sekundarstufe I wurden mit neuen mobilen bzw. fest installierten digitalen Tafeln ausgestattet. Diese bieten völlig neue Möglichkeiten der Wissensvermittlung. Mit einem speziellen Stift können die Displays so wie die althergebrachten Tafeln verwendet werden. Gleichzeitig bieten sie die Möglichkeit, die Oberfläche eines iPads oder eines anderen digitalen Endgerätes auf der Tafeloberfläche darzustellen. Die LehrerInnen der Brüder-Grimm-Schule zeigen schon jetzt großes Engagement und setzen sich intensiv mit den neuen digitalen Geräten auseinander. Überdies nehmen alle LehrerInnen an Fortbildungen teil, um die digitalen Tafeln zukünftig bestmöglich im Unterricht einzusetzen. Nicht nur die LehrerInnen der Brüder-Grimm-Schule, sondern auch die SchülerInnen zeigen sich sehr begeistert von den neuen Möglichkeiten der digitalen Wissensvermittlung.  

Während im vergangenen Schuljahr SchülerInnen, denen zu Hause keine geeigneten Geräte für den Distanzunterricht zur Verfügung standen, iPads erhielten, bekamen in diesem Schuljahr nunn auch die LehrerInnen der Brüder-Grimm-Schule ihre lang angekündigten Dienst-iPads. Seit diesem ist darüber hinaus die Nutzung des digitalen Klassenbuchs im Schulportal neu, welches das übliche Klassenbuch ersetzt und von den LehrerInnen der Sekundarstufe I eingesetzt wird. Des Weiteren erfolgen über das Schulportal die Klausur- und Kalenderplanung und auch der Vertretungsplan kann digital von SchülerInnen und LehrerInnen eingesehen werden. 

Auch wenn die Digitalisierung der Schule insgesamt mit viel Arbeit und Zeitaufwand von Seiten der LehrerInnen, der Mediengruppe und der IT-Beauftragten verbunden ist, lohnen sich schon jetzt die Bemühungen aller Beteiligten. Ermöglichet sie doch allen SchülerInnen der Brüder-Grimm-Schule einen interessanteren und vor allem abwechslungsreicheren Unterricht, der dem heutigen technischen Fortschritt entspricht. 

Bericht: STEI

Förderverein gratuliert zur Einschulung

Der Vorsitzende des Fördervereins „Freunde der Brüder – Grimm – Schule“ Jochen Eurich begrüßte die neuen Mitglieder der Schulgemeinde recht herzlich. Neben vielen guten Wünschen für ihren Schulstart gab es wie in jedem Jahr ein Willkommensgeschenk in Form eines Schulrucksacks mit BGS Logo sowie Nützliches für den Schulalltag.

Der Förderverein sagt: Herzlich willkommen an der BGS – schön, dass ihr da seid!

Bericht: FRA